| 08.59 Uhr

Essen
Thyssenkrupp-Aufsichtsratschef springt Hiesinger bei

Essen. Der Thyssenkrupp-Großaktionär Cevian hat mit Äußerungen über eine mögliche Zerschlagung des Essener Konzerns eine Gegenreaktion erzeugt. Aufsichtsrats-Chef Ulrich Lehner erklärte im Interview mit dem "Handelsblatt": "Eine Zerschlagung ist kein beliebiges Thema, mit dem man leichtfertig umgehen sollte. Wenn es da Handlungsbedarf gäbe, dann würde das auch adressiert und im Aufsichtsrat diskutiert."

Der Chef des Finanzinvestors Cevian, Lars Förberg, hatte kürzlich den Umbau des Konzerns für gescheitert erklärt. Dabei stellte Fröberg auch indirekt infrage, ob Konzernchef Heinrich Hiesinger immer noch der passende Mann für den Job sei: "Die Strategie hat bisher nicht das geliefert, was man versprochen hat. Wenn etwas nicht funktioniert, muss man was ändern." Das sei Aufgabe von Vorstand und Aufsichtsrat.

Lehner hingegen stärkte dem Thyssenkrupp-Chef demonstrativ den Rücken: "Der Vorstand bekommt viel Lob vom Kapitalmarkt für die eingeschlagene strategische Weiterentwicklung." Die Mannschaft um Hiesinger bringe eine tolle Leistung. "Sie hat die Unterstützung des Aufsichtsrats, und ich schätze die Zusammenarbeit sehr." Dass manche ungeduldig seien, müsse man aushalten, sagte der Aufsichtsratschef.

Der Konzern verhandelt Thyssenkrupp mit dem indischen Konkurrenten Tata über eine Zusammenlegung des Stahlgeschäftes. Der Deal soll bis Ende des kommenden Jahres über die Bühne gehen. Noch gibt es erheblichen Widerstand der Arbeitnehmerseite, hatte Thyssenkrupp doch angekündigt, dass im Zuge der Fusion 2000 Stellen wegfallen werden. Weitere Arbeitsplätze könnten gefährdet sein, wenn ab 2020 das neue Produktionsnetzwerk auf seine Effizienz hin überprüft werden, weil dann auch die gültigen Regelungen zu Standortgarantien und Beschäftigungssicherung auslaufen.

Um das geplante Joint Venture mit Tata zu realisieren hatte Thyssenkrupp eine Kapitalerhöhung in Höhe von 1,4 Milliarden Euro vorgenommen. Während der größte Anteilseigner , die Krupp-Stiftung, sich nicht beteiligte, hat Cevian seinen Einfluss dadurch weiter ausgebaut.

(maxi)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Essen: Thyssenkrupp-Aufsichtsratschef springt Hiesinger bei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.