| 19.10 Uhr

Abgas-Skandal bei VW
Müller: Werden Mitte Dezember Zwischenbericht vorlegen

Fotos: Müller – Werkzeugmacher, Informatiker, VW-Chef
Fotos: Müller – Werkzeugmacher, Informatiker, VW-Chef FOTO: afp, EJ/agz
Wolfsburg. Mitte Dezember wird es einen ersten Zwischenbericht zum VW-Abgas-Skandal geben: Das kündigte VW-Chef Matthias Müller am Montagabend in Wolfsburg in einer Rede vor rund 1000 Führungskräften an.

Die Untersuchungen liefen auf Hochtouren, betonte Müller. Die VW-Revision habe inzwischen zahlreiche Computer und Smartphones sowie mehrere Gigabyte an Daten sichergestellt. Zudem würden Gespräche geführt, Hinweise verfolgt und Gremienprotokolle gesichtet.

"Wir reden hier über sehr komplexe Vorgänge, die zum Teil lange Zeit zurück liegen", sagte Müller. "Es wird also noch einige Monate dauern, bis abschließende Erkenntnisse vorliegen." VW hatte mit Hilfe einer Software Abgastests bei Dieselfahrzeugen manipuliert.

Der Deutschen Presse-Agentur lagen Redeauszüge vor.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Abgas-Skandal: Müller: Werden Mitte Dezember Zwischenbericht vorlegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.