| 21.04 Uhr

Betroffene Passagiere werden umgebucht
Air Berlin streicht Verbindungen aus Flugplan

Air Berlin streicht Verbindungen aus Flugplan
FOTO: dpa, jannis mattar htf tmk
Berlin. Die angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin nimmt einige unrentable Strecken aus dem Angebot. Das betrifft auch Verbindungen ab NRW. Gleichzeitig kündigte die Airline an, dass sie sich bei Langstrecken aufs Drehkreuz Düsseldorf konzentrieren will.

Ab dem 1. Juni würden die Verbindungen Berlin-Graz und Düsseldorf-Stockholm gestrichen, ab dem 6. Juni auch die Route Düsseldorf-Dresden, sagte eine Sprecherin am Donnerstag. Außerdem werde die Strecke Berlin-New York ab dem 1. Juni nur noch einmal statt zweimal täglich bedient. Die betroffenen Passagiere würden über die Änderungen informiert und umgebucht.

Nach Angaben der Sprecherin will die Airline mit den Streichungen wieder mehr Stabilität in den Flugbetrieb bringen. In Berlin-Tegel hatte es zuletzt Ärger mit dem neuen Bodendienstleister Aeroground gegeben, was zu Verzögerungen in der Abfertigung geführt hatte. Auch deshalb wolle man sich bei den Langstrecken aufs Drehkreuz Düsseldorf konzentrieren. Der Düsseldorfer Flughafen biete eine bessere Infrastruktur für die Langstrecke als Tegel, sagte die Sprecherin.

Erst im Mai hatte Air Berlin die neue Strecke Düsseldorf-Orlando eingeführt. Nach New York fliegen die Berliner von Düsseldorf aus weiterhin zweimal täglich.

(wer/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Air Berlin streicht Verbindungen aus Flugplan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.