| 09.49 Uhr

Insolvenz
Air Berlin verschiebt Vorlage der Halbjahresbilanz

Air Berlin verschiebt Vorlage der Halbjahresbilanz
Air Berlin musste Insolvenz anmelden, nachdem Etihad seine finanzielle Unterstützung eingestellt hat. FOTO: dpa, fg wie
Berlin. Die Halbjahresbilanz von Air Berlin wird nach dem Insolvenzantrag mit Spannung erwartet. Nun hat die Fluggesellschaft die Veröffentlichung der Zahlen verschoben – auf unbestimmte Zeit.

Das sagte ein Sprecher des Unternehmens am Freitagmorgen auf Anfrage. Die Zahlen sollten eigentlich am Freitag veröffentlicht werden. Angesichts der jüngsten Entwicklung müssten die Daten nun noch einmal überprüft und gegebenenfalls aktualisiert werden. Nach den gesetzlichen Bestimmungen habe Air Berlin bis zum 2. Oktober Zeit, um den Zwischenbericht zu veröffentlichen.

Air Berlin hatte am Dienstag Insolvenz beantragt, nachdem Großaktionär Etihad der Fluggesellschaft die finanzielle Unterstützung entzogen hatte. Der Flugbetrieb ist durch einen Kredit des Bundes über 150 Millionen Euro noch für etwa drei Monate gesichert.

Von diesem Freitag an sind Verkaufsverhandlungen für die zweitgrößte deutsche Airline geplant. Der deutsche Marktführer Lufthansa will sich aus der Insolvenzmasse einen großen Teil der Flugzeuge sichern. Gespräche laufen Air Berlin zufolge auch mit zwei weiteren Interessenten.

(beaw/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Air Berlin verschiebt Vorlage der Halbjahresbilanz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.