| 14.12 Uhr
Elektronikkonzern umwirbt Hollywood-Studios
Apple bemüht sich um Digitalrechte
Vom Macintosh bis zum iPhone
Vom Macintosh bis zum iPhone FOTO: Roman Raacke
Los Angeles. Der Elektronikkonzern Apple bemüht sich Kreisen zufolge bei Hollywood-Studios um Digital-Rechte für Filme. Seit einigen Monaten verhandele das Unternehmen mit dem Vermarkter Epix um Streaming-Rechte von Kinofilmen, sagten zwei in den Verhandlungen vertraute Personen.

Hinter Epix stehen die drei großen Hollywood-Studios Lions Gate Entertainment, MGM und Paramount Pictures. Jüngst kamen erneut Gerüchte auf, der kalifornische Konzern entwickle ein eigenes TV-Gerät, das die Branche ähnlich umkrempeln soll, wie es das iPhone mit dem Mobilfunkmarkt getan hat.

Apple legte in der Vergangenheit bei der Einführung von neuen Geräten stets großen Wert darauf, dass zeitnah ausreichend Inhalte zu Verfügung stehen. Derzeit vertreibt das Unternehmen mit Apple TV eine Set-Top-Box, die über das Internet auf Filme in Apples eigenem iTunes-Store zugreifen kann, um sie über einen angeschlossenen Fernseher abzuspielen.

In den USA streamt das Gerät auch Inhalte von anderen Anbietern wie Netflix. Allerdings spielt Apple TV hinter den Bestsellern wie dem iPhone oder iPad nur eine untergeordnete Rolle im Programm des wertvollsten Unternehmens der Welt.

Quelle: REU
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar