| 11.42 Uhr

Gesprächsbereitschaft
Bayer/Monsanto: Positives Echo an der Börse

Bayer/Monsanto: Positives Echo an der Börse
Bayer-Chef Werner Baumann. FOTO: dpa, obe ink hak
Leverkusen/St. Louis. Signale aus dem Monsanto-Konzern zu weiteren Verhandlungen über das milliardenschwere Kaufangebot von Bayer haben an der Börse ein positives Echo hervorgerufen.

Der Kurs der Bayer-Aktie, der in den vergangenen Tagen noch stark an Wert verloren hatte, zog am Mittwoch zum Handelsauftakt wieder leicht an.

Am Vortag hatte der Pflanzenschutz- und -Saatgutkonzern aus St. Louis (US-Bundesstaat Missouri) die Offerte von Bayer zwar als zu niedrig abgelehnt - aber zugleich seine Bereitschaft signalisiert, über die Übernahmepläne zu sprechen.

"Der Vorstoß von Bayer ist nicht unwillkommen oder feindlich", sagte Peter Spengler von der DZ Bank. In einer ersten Reaktion auf die Monsanto-Ablehnung hatte sich Bayer-Chef Werner Baumann zuversichtlich gezeigt, die geplante Transaktion gemeinsam mit Monsanto zum Abschluss zu bringen.

Der deutsche Pharma- und Agrarchemiekonzern bietet mehr als 55 Milliarden Euro.

(lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer/Monsanto: Positives Echo an der Börse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.