| 09.44 Uhr

Restaurantkette
Bei Vapiano soll Gammelware verarbeitet worden sein

Bei Vapiano sollen Gammel-Lebensmittel verarbeitet worden sein
Vapiano sieht sich weiteren Anschuldigungen ausgesetzt. FOTO: 241
Hamburg. Hat Vapiano nach Vorwürfen die Arbeitszeitkonten zu frisieren einen weiteren Skandal am Hals? Die Pizza- und Pastakette will Vorwürfen nachgehen, wonach das Unternehmen in fünf Restaurants in Deutschland abgelaufene Lebensmittel serviert hat.

"Das widerspricht in jeder Hinsicht unserer Haltung", sagte Vapiano-Chef Jochen Halfmann der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag. Die "Welt am Sonntag" hatte unter Berufung auf eidesstattliche Versicherungen ehemaliger sowie aktueller Mitarbeiter berichtet, dass in München, Berlin, Frankfurt am Main, Hannover und Köln Gammelware auf den Tellern der Gäste gelandet sei.

Vapiano erklärte, man wolle den Anschuldigungen nachgehen. "Für uns arbeiten mehrere Tausend Menschen - womöglich machen Einzelne Fehler, systematischer Betrug hat bei uns aber kein Zuhause."

(felt/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bei Vapiano sollen Gammel-Lebensmittel verarbeitet worden sein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.