| 17.57 Uhr

US-Großbanken
Citigroup und Wells Fargo machen Milliardengewinne

New York/San Francisco . Für die US-Großbanken Citigroup und Wells Fargo sehen die Zahlen zum Jahresende 2015 deutlich besser aus als erwartet.

Im vierten Quartal stieg der Überschuss bei der Citigroup verglichen mit dem Vorjahreswert von 344 Millionen auf 3,3 Milliarden Dollar (rund 3,0 Mrd Euro), wie das Institut am Freitag mitteilte. Die Werte sind aber kaum vergleichbar, weil die Bank im Schlussquartal 2014 Milliarden für die Beilegung von Rechtsstreits wegen dubioser Finanzgeschäfte beiseitegelegt hatte.

Ihre Erlöse steigerte die Citigroup trotz der zuletzt nervösen Börsen um drei Prozent auf 18,5 Milliarden Dollar. Im gesamten abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 verdiente das Unternehmen 17,2 Milliarden Dollar - so viel wie seit 2006 nicht mehr. Die Erträge fielen aber mit 76,4 Milliarden Dollar etwas niedriger aus als im Vorjahr. Bankchef Michael Corbat zeigte sich dennoch zufrieden: "Insgesamt haben wir 2015 eine starke Leistung abgeliefert."

Die größte US-Hypothekenbank Wells Fargo hielt im vierten Quartal den Überschuss stabil bei 5,7 Milliarden Dollar (etwa 5,2 Mrd Euro), während die Erträge leicht auf 21,6 Milliarden Dollar stiegen. Im vergangenen Jahr profitierte das Kreditinstitut von einer strikten Kostenkontrolle. Damit konnte es die niedrigere Profitabilität im Kerngeschäft - dem Verleihen und Anlegen von Geld - ausgleichen.

Im gesamten abgelaufenen Geschäftsjahr lag der Gewinn mit 23 Milliarden Dollar etwa auf dem Vorjahresniveau. Die Erträge stiegen um rund zwei Prozent auf 86,1 Milliarden Dollar, wie Wells Fargo in San Francisco mitteilte. Die Kostenquote ging dabei leicht zurück. Mit dem Ergebnis schnitt die Bank etwas besser ab, als Experten erwartet hatten. Auch die Citigroup übertraf die Prognosen.

Branchenführer JPMorgan hatte den Bilanzreigen der US-Banken am Vortag mit überraschend starken Zahlen eröffnet. Unter dem Strich kletterte der Überschuss im Schlussquartal verglichen mit dem Vorjahreswert um zehn Prozent auf 5,4 Milliarden Dollar (5,0 Mrd Euro), wie die größte US-Bank am Donnerstag in New York mitteilte. Die Konkurrenten Bank of America, Goldman Sachs und Morgan Stanley wollen ihre Finanzberichte in der kommenden Woche vorlegen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Citigroup und Wells Fargo machen Milliardengewinne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.