| 15.18 Uhr

US-Getränkeriese
Coca-Cola verdient weniger Geld

Coca-Cola verdient weniger Geld
Getränkeriese Coca-Cola meldete sinkenden Gewinn und Umsatz. FOTO: ap
Atlanta. Der Getränkeriese Coca-Cola muss deutliche Abstriche bei Umsatz und Gewinn machen. Im dritten Quartal fiel der Überschuss um knapp ein Drittel verglichen mit dem entsprechenden Vorjahreswert auf 1,45 Milliarden Dollar (1,28 Mrd Euro).

Dies teilte das Unternehmen in Atlanta mit. Die Erlöse sanken um überraschend deutliche 4,6 Prozent auf 11,4 Milliarden Dollar. Bei Anlegern kamen die Zahlen nicht gut an - die Aktie fiel vorbörslich um zwei Prozent.

Der laufende Konzernumbau schlug kräftig auf den Gewinn durch. Zudem leidet Coca-Cola unter dem starken Dollar, der Auslandseinnahmen nach Umrechnung in US-Währung verringert. Der Konzern erzielt den Großteil seiner Erlöse außerhalb der USA.

Während der Appetit der Kunden auf zuckerlastige Softdrinks sich weiter in Grenzen hält, konnte Coca-Cola zuletzt mit Getränken wie Tee, Mineralwasser oder Sport-Drinks punkten. Zudem bleibt Coke Zero ein Absatzrenner.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Coca-Cola verdient weniger Geld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.