| 14.46 Uhr

Summe von 190 Millionen Dollar
USA verklagen Deutsche Bank wegen Steuerbetrugs

Überblick: Die Baustellen der Deutschen Bank
Überblick: Die Baustellen der Deutschen Bank FOTO: dpa, ab rho vfd vfd
Washington. Die US-Regierung hat die Deutsche Bank wegen Steuerbetrugs verklagt. Die Bank habe in den Jahren 1999 und 2.000 Strohfirmen gegründet, die es erlaubt hätten, zehntausende Dollar an Steuern zu umgehen, teilte der New Yorker Staatsanwalt Preet Bharara am Montag (Ortszeit) mit.

Die Strohfirmen hätten ausschließlich diesem Ziel gedient. Die Deutsche Bank kündigte an, entschlossen gegen die Vorwürfe anzugehen.

Die USA klagen den Angaben zufolge nun auf eine Summe von 190 Millionen Dollar (etwa 154 Millionen Euro) an Steuergeldern, Strafzahlungen und Zinsen. Betroffen von der Klage ist demnach auch der kalifornische Finanzdienstleister Wells Fargo. Eingereicht wurde die Klage am Montag bei einem New Yorker Gericht.

Die Deutsche Bank reagierte überrascht auf die Vorwürfe und erklärte, die Angelegenheit sei bereits im Jahr 2009 mit der US-Steuerbehörde geklärt worden. Die Bank werde daher entschlossen gegen die Vorwürfe angehen, hieß es in einer Mitteilung.

Das Führungspersonal der Deutschen Bank FOTO: dapd
(AFP)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Deutsche Bank: USA-Klage wegen Steuerbetrug


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.