| 18.43 Uhr

Edeka
Übernahme von Kaiser's Tengelmann offenbar vor dem Aus

Edeka: Übernahme von Kaiser's Tengelmann offenbar vor dem Aus
Die beiden werden wohl doch nicht zusammengehen. FOTO: dpa
Berlin. Die Übernahme der defizitären Supermarktkette Kaiser's Tengelmann durch Marktführer Edeka steht einem Bericht zufolge vor dem Aus.

Die Chefs der beiden Unternehmen hätten sich darauf verständigt, den Kaufvertrag aufzulösen, sollte Konkurrent Rewe seine Klage gegen die Übernahme nicht fallen lassen, berichteten die Zeitungen der Funke Mediengruppe (Dienstagsausgaben). Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi sucht weiter nach einem Termin für ein Krisengespräch mit allen Beteiligten.

"Wir arbeiten mit Nachdruck daran, alle Beteiligten an einen Tisch zu bekommen, um die Arbeitsplätze und die guten Arbeitsbedingungen bei Kaiser's Tengelmann zu erhalten", sagte eine Gewerkschaftssprecherin der Nachrichtenagentur AFP. Noch gebe es aber keinen konkreten Gesprächstermin. Das Branchenblatt "Lebensmittelzeitung" berichtete, Edeka und Tengelmann hätten dazu bereits Vorschläge an Verdi übersandt.

Kaiser's Tengelmann droht die Zerschlagung, da die angestrebte Übernahme durch Edeka auf Eis liegt. Da sich der juristische Streit um die Fusion noch lange hinziehen kann, erwägt die Tengelmann-Gruppe als Eigentümer offenbar, schlecht laufende Filialen zu schließen und andere zu verkaufen. Tausende der 16.000 Beschäftigten könnten ihren Job verlieren. Die Zukunft der Supermarktkette ist am Freitag Thema einer außerordentlichen Tengelmann-Aufsichtsratssitzung.

Ob ein zuvor von Verdi organisiertes Spitzentreffen Alternativen zur Zerschlagung aufzeigen kann, ist ungewiss. Es gilt als unwahrscheinlich, dass sowohl Edeka-Konkurrent Rewe als auch Markant und Norma ihre Beschwerden gegen die von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) erteilte Genehmigung für die Übernahme von Kaiser's Tengelmann durch Edeka zurücknehmen.

Die Zeitungen der Funke Mediengruppe berichteten, Edeka und Tengelmann wollten den Kaufvertrag auflösen, sollte das Spitzentreffen kein Ergebnis bringen oder gar nicht erst stattfinden. Die Supermarktkette Kaiser's Tengelmann macht seit dem Jahr 2000 Verlust. Im laufenden Geschäftsjahr bis Oktober soll das Minus Medienberichten zufolge 90 Millionen Euro betragen. Der Umsatz geht demnach stark zurück.

(felt/AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Edeka: Übernahme von Kaiser's Tengelmann offenbar vor dem Aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.