| 21.38 Uhr

Gerresheimer AG
Vorstandsvorsitzender Christian Fischer hört auf

Gerresheimer: Vorsitzender Christian Fischer tritt zurück
Christian Fischer tritt nach nur fünf Monaten im Amt zurück. (Archiv) FOTO: Gerresheimer AG
Düsseldorf. Für den Verpackungsspezialisten Gerresheimer ist die Nachricht überraschend gekommen: Mit sofortiger Wirkung tritt Christian Fischer nach nur wenigen Monaten mit sofortiger Wirkung als Vorstandsvorsitzender zurück. Aus persönlichen Gründe, wie es heißt, ins Detail ist man nicht gegangen.

Die Entscheidung beruhe aber nicht auf unterschiedlichen Vorstellungen zur strategischen Ausrichtung oder der wirtschaftlichen Entwicklung der Gesellschaft, teilte das Unternehmen gestern Abend der Deutschen Presse-Agentur mit. Fischer hatte den Posten erst zum 1. September vergangenen Jahres übernommen, er war vorher Manager beim Chemiekonzern BASF in Ludwigshafen. 

Nur fünf Monate im Amt

Er wurde 1964 in Furth im Wald, eine Kleinstadt in der Oberpfalz geboren. Von 1984 bis 1988 studierte er Chemie an der Universität von Regensburg, wo er 1991 seinen Doktortitel erhielt. Danach studierte er von 1993 bis 1996 noch Betriebswirtschaft in Mannheim. 

2014 wurde er zum Honorarprofessor der Technischen Universität München ernannt. Im vergangenen Jahr folgte Fischer auf Uwe Röhrhoff, der mehr als 26 Jahre im Unternehmen war, davon 14 Jahre als Vorstand der Gerresheimer AG.

Die Geschäfte werden bis zu einer Neubesetzung der Position des Vorsitzenden von den übrigen drei Mitgliedern des Vorstands geführt. Die Funktion des Vorstandssprechers übernimmt übergangsweise Finanzvorstand Rainer Beaujean. Zum 1. Januar 2018 hat Lukas Burkhardt den Geschäftsbereich Primary Packaging Glass übernommen.

(nika)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gerresheimer: Vorsitzender Christian Fischer tritt zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.