| 11.07 Uhr

Rekordgewinn
Hannover Rück zahlt wieder Dividende

Hannover (RPO). Der Rückversicherer Hannover Rück hat im Jahr 2009 dank einer ruhigen Hurrikansaison und der Erholung der Kapitalmärkte den höchsten Gewinn der Firmengeschichte erzielt. Unter dem Strich verdiente der weltweit viertgrößte Rückversicherer 731 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Das ist mehr, als Analysten erwartet hatten. Im Jahr 2007 hatte das Unternehmen 722 Millionen Euro verdient, 2008 aber wegen der Finanzkrise einen Verlust von 127 Millionen verbucht. Die im Vorjahr leer ausgegangenen Aktionäre sollen nun eine Dividende von 2,10 Euro bekommen.

Im laufenden Jahr steuert Hannover Rück allerdings auf sinkende Erträge zu. Im ersten Quartal wurde mit dem Erdbeben in Chile und dem Wintersturm "Xynthia" das Budget für Großschäden bereits überschritten. Der Konzern rechnet daraus mit Belastungen von zusammen 225 Millionen Euro.

Die Eigenkapitalrendite soll mindestens 15 (2009: 22,4) Prozent betragen. Angesichts des allgemein niedrigen Zinsniveaus rechnet das Unternehmen mit schrumpfenden Einnahmen aus den an der Börse angelegten Beitragsgeldern. Die sorgten 2009 für den kompletten Gewinn, während das versicherungstechnische Ergebnis negativ ausfiel, etwa da Hannover Rück das Sicherheitsniveau seiner Schadenreserven erhöhte.

(RTR/das)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rekordgewinn: Hannover Rück zahlt wieder Dividende


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.