| 08.50 Uhr

Nach Rücktritt von Axel Wieandt
Krisen-Bank HRE bekommt eine Chefin

Nach Rücktritt von Axel Wieandt: Krisen-Bank HRE bekommt eine Chefin
Die neue Chefin der HRE: Manuela Better. FOTO: ddp, ddp
Düsseldorf (RP). Axel Wieandt hat überraschend seinen Rücktritt als Chef des verstaatlichten Immobilienfinanzierers erklärt. Offenbar wollte er die vom Bund verordnete Gehaltsdeckelung nicht akzeptieren. Vorerst übernimmt die Risikomanagerin Manuela Better seinen Job. Die Bank steckt weiter tief in der Verlustzone. Von Georg Winters

Als Axel Wieandt im Oktober 2008 den in die Schusslinie geratenen Georg Funk an der Spitze der Hypo Real Estate (HRE) ablöste, gab es jede Menge Vorschusslorbeeren für ihn. Der gebürtige Bochumer galt als Wunschkandidat des Bankenkonsortiums, das damals große Teile des Rettungspakets für den schlingernden Immobilienfinanzierer geschultert hatte, und er war ein Intimus von Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann. Gut eineinhalb Jahre später ist alles vorbei. Wieandt hat bei der HRE seinen Rücktritt erklärt, und offenbar ist der Demission ein Streit um seine Bezahlung vorausgegangen. Eine Soffin-Vertreterin sprach von "Differenzen über die Vergütung der Mitarbeiter".

"Wir nehmen die Entscheidung mit Bedauern zur Kenntnis. Herr Dr. Wieandt hat mit der Stabilisierung der HRE und der Einleitung der Restrukturierung des Konzerns während der Finanzmarktkrise eine überaus schwierige Aufgabe übernommen und hierbei sehr gute Arbeit geleistet. Hierfür danken wir ihm und wünschen ihm für seinen weiteren beruflichen Werdegang alles Gute", erklärte Hannes Rehm, der Sprecher des dreiköpfigen Leitungsausschuss' beim bundeseigenen Rettungsfonds Soffin.

Aufregung um Bonuszahlungen

Wieandt soll einen Rahmenvertrag für Boni gefordert, damit aber beim Soffin auf Granit gebissen haben. Verständlich: Bei Banken, bei denen der Staat direkte Kapitalhilfe geleistet hat, sind die Bezüge des Managements auf 500.000 Euro je Vorstandsmitglied gedeckelt. Und davon wollte der Soffin auch im Falle Wieandt offenbar nicht abweichen. Wieandt habe die "Einbußen" für die Mitarbeiter im Vergleich zu Beschäftigten anderer Banken nicht hinnehmen wollen, sagte die Soffin-Sprecherin.

Um Sondervergütungen für den Manager hatte es schon kurz nach seinem Amtsantritt Aufregung gegeben. Im Januar 2009 hatte Wieandt 500.000 Euro als Bonus "als Anerkennung für den Verzicht auf den alten Dienstvertrag". Das war insoweit verständlich, als der 43-jährige Manager für das Himmelfahrtskommando in München seinen gut dotierten Job als oberster Konzernstratege der Deutschen Bank sausen ließ.

Und legal war die Aktion auch, weil der Bund erst im April offiziell die Hypo Real Estate übernahm. Doch Aufregung um die Bonuszahlung gab es trotzdem – zumal die Finanzaufsicht Bafin erst ein paar Wochen zuvor offenbar gegenüber dem Aufsichtsrat der Hypo Real Estate Zweifel an der Eignung von Wieandt und mehreren seiner Vorstandskollegen angemeldet haben soll.

"Zu gegebener Zeit"

"Bis auf Weiteres" führt nun Manuela Better die Bank. Sie ist derzeit im HRE-Vorstand für das Risikomanagement verantwortlich und gehört dem Führungsgremium seit 2004 an. Sie präsentiert heute die Geschäftszahlen - vielleicht zum letzten Mal. Das tief in der Krise steckende Finanzinstitut rechnet frühestens für 2012 mit Gewinnen. 2009 sei ein Vorsteuerverlust von 2,22 Milliarden Euro angefallen nach 5,37 Milliarden im Jahr zuvor. Wie die gesamte Branche profitierte die HRE von der Börsenerholung.

Dafür macht dem Konzern die Krise bei gewerblichen Immobilien in vielen Ländern zu schaffen, was sich in einer Risikovorsorge von 2,09 (Vorjahr 1,65) Milliarden Euro ausdrückte. Die externen Liquiditätshilfen verursachten zudem Kosten von 741 Millionen Euro.

Es könnte sein, dass die Präsentation der Zahlen auch die letzte ist. "Zu gegebener Zeit" will der Soffin über Wieandts Nachfolge entscheiden.

Dessen Name ist in der deutschen Bankenszene übrigens ein bekannter: Axel Wieandts Vater Paul war unter anderem Chef der Bank für Gemeinwirtschaft und galt stets als guter Sanierer; seine Schwester Dorothee, selbst Partnerin bei der US-Bank Goldman Sachs, ist mit dem Commerzbank-Chef Martin Blessing verheiratet.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nach Rücktritt von Axel Wieandt: Krisen-Bank HRE bekommt eine Chefin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.