| 17.23 Uhr

Mega-Fusion in Schaumweinbranche
Henkell übernimmt Mehrheit an Freixenet

Mega-Fusion in Schaumweinbranche: Henkell übernimmt Mehrheit an Freixenet
FOTO: Unternehmen
Wiesbaden . Die Sektkellerei Henkell übernimmt die Mehrheit an dem spanischen Konkurrenten Freixenet. "Mit diesem Schritt bündeln beide Unternehmen ihre Kräfte zum weltweit führenden Anbieter in der Schaumwein-Branche."

Das teilte Henkell am Samstag in Wiesbaden mit. Das Tochterunternehmen des Bielefelder Lebensmittelkonzerns Oetker übernimmt demnach 50,67 Prozent der Aktien des katalanischen Konzerns.

Die beiden Unternehmen wollen in Zukunft eng kooperieren. Das Angebot und die Länderschwerpunkte der beiden Firmen ergänzten sich ideal, hieß es in der Mitteilung. Während Freixenet für die weltweit führende Cava-Marke stehe, habe Henkell mit Mionetto den weltweit führenden Prosecco und mit Henkell Trocken den meistexportierten Sekt aus Deutschland im Programm.

Details ihrer Kooperation wollen Henkell und Freixenet zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen. Der Kauf der Anteile steht noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Kartellbehörden.

Die Henkell-Gruppe hat Tochterunternehmen in 21 Ländern und exportiert seine Marken in mehr als 100 Staaten. Zu der Gruppe zählen Marken wie Fürst von Metternich, Mionetto Prosecco, Henkell Trocken, Mangaroca Batida de Côco und Wodka Gorbatschow.

Das familiengeführte Unternehmen Freixenet mit Sitz nahe Barcelona ist Spaniens größter Getränke-Exporteur und weltweiter Cava-Marktführer. Der 1914 gegründete Konzern hat Dependancen in 19 Ländern weltweit und vertreibt seine Marken darüber hinaus in 109 Länder.

(felt/AFP)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mega-Fusion in Schaumweinbranche: Henkell übernimmt Mehrheit an Freixenet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.