| 14.43 Uhr

Großhandelskonzern
Metro bereitet Aufspaltung vor

Metro bereitet Aufspaltung vor
FOTO: dpa, Hannah Holländer
Nach Abschluss der Prüfungen hat der Vorstand der Metro AG mit Zustimmung des Aufsichtsrats entschieden, die für eine Teilung der Metro Group erforderlichen Vorbereitungsmaßnahmen umzusetzen.

Das Großhandels- und Lebensmittel-Geschäft und weitere, dazugehörige Aktivitäten sollen auf eine eigenständige börsennotierte Gesellschaft übertragen werden. In der heutigen Metro AG verbleibt die Consumer-Electronics-Sparte. Wie das Unternehmen in einer Adhoc-Mitteilung verlauten lässt, sollen "durch die strategische und organisatorische Fokussierung der beiden unabhängigen Handelsunternehmen auf ihre jeweiligen Aktivitäten neue Wachstumsperspektiven eröffnet werden."

Die Spaltung soll der nächsten Hauptversammlung zur Beschlussfassung vorgelegt werden. Von seiten der drei Großaktionäre soll es keine Einwände geben.

Für den Zeitraum von April bis Juni hatte Metro einen Nettoverlust von 24 Millionen Euro ausgewiesen. Verantwortlich dafür waren nicht zuletzt die Kosten für den Umbau der Großhandelssparte in Deutschland, Italien und Belgien. Der Umsatz sank belastet durch Währungseffekte um 2,7 Prozent auf 13,6 Milliarden Euro.

Die Aktie steigt in der Spitze nach Bekanntgabe um rund drei Prozent.

(felt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Metro bereitet Aufspaltung vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.