| 12.14 Uhr

Flugausfälle
Niedersachsen organisiert "Runden Tisch" zu Tuifly

Niedersachsens Landesregierung organisiert "Runden Tisch" zu Tuifly
Die niedersächsische Landesregierung mischt sich in den Streit beim Tuifly ein und hat die Beteiligten an den "Runden Tisch" gebeten. FOTO: dpa, jst soe jst jst
Hannover. Nach massiven Flugausfällen beim Ferienflieger Tuifly und zum Teil auch seinem Partner Air Berlin schaltet sich nun die Politik ein. Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies hat alle Beteiligten für Freitagabend zu einem "Runden Tisch" geladen.

Mit Blick auf die Neuordnung der Tuifly hatte er bereits eine "unbefriedigende Informationspolitik gegenüber der Belegschaft" kritisiert und betont: "Viele Tausend Urlauberinnen und Urlauber werden in Mithaftung genommen, weil die Geschäftsführung die Mitarbeiter im Ungewissen belässt."

Vor einer Woche war bekanntgeworden, dass Tuifly in eine neue Dachholding mit Etihad integriert werden soll. Arbeitnehmervertreter befürchten Job-Verluste. Seitdem führen kollektive Krankmeldungen der Besatzungen zu zahlreichen Flugausfällen und massiven Verspätungen.

(rent/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niedersachsens Landesregierung organisiert "Runden Tisch" zu Tuifly


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.