| 10.14 Uhr

Smartphone-Hersteller
Samsung verkauft wieder mehr Handys als Apple

Das sind das Galaxy S6 und das Edge-Modell von Samsung
Das sind das Galaxy S6 und das Edge-Modell von Samsung FOTO: ap
Seoul. Seit Jahren streiten sich nur noch zwei Hersteller um die Spitze des Smartphone-Sektors: Samsung und Apple. Noch vor kurzem hatten die Amerikaner die Nase vor. Nun hat jedoch der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung wieder die Führungsrolle übernommen.

Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat nach Berechnungen von Analysten seinen US-Rivalen Apple im ersten Quartal vom Smartphone-Thron gestoßen. In den ersten drei Monaten hätten die Koreaner weltweit wieder mehr Smartphones als die Amerikaner verkauft, prognostizierten die Marktforscher Strategy Analytics in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie.

In dem Zeitraum habe Samsung weltweit 83,2 Millionen Handys losgeschlagen. Das enspreche einem Marktanteil von 24 Prozent. Apple komme nur auf 18 Prozent. Ein Jahr zuvor hatte Samsung noch einen Marktanteil von 31 Prozent.

Die Südkoreaner benötigen dringend einen Erfolg, da sie Marktanteile an chinesische Billighersteller wie Xiaomi verlieren. Am 10. April hatte Samsung das Vorzeige-Handys Galaxy S6 auf den Markt gebracht. Mit dem wichtigsten Produktstart seit Jahren holt der Konzern zum Gegenschlag gegen Apple aus. Die Amerikaner hatten Samsung zum Jahresende den Titel des weltgrößten Smartphone-Herstellers abgejagt.

(REU)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Samsung verkauft mehr Smartphones als Apple


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.