| 13.33 Uhr

Nur 14.820 Autos verkauft
Tesla verfehlt Absatzziel im ersten Quartal

Fotos: Tesla: Das ist das "Model 3"
Fotos: Tesla: Das ist das "Model 3" FOTO: ap
Palo Alto. Im ersten Quartal brachte der Elektroautobauer Tesla einer Mitteilung vom Montag zufolge 14.820 Wagen an die Kundschaft. Das ist zwar ein Plus von fast 50 Prozent verglichen mit dem Vorjahr. Dennoch wurde die eigene Prognose von 16.000 Stück verfehlt.

Tesla machte Engpässe bei Zulieferern von wichtigen Bauteilen verantwortlich, die die Produktion des seit Herbst ausgelieferten Elektro-SUV "Model X" bremsten. Firmenchef Elon Musk zeigte sich aber auch selbstkritisch: Durch "Überheblichkeit" habe man der ersten Version des Fahrzeugs zu viel neue Technologie hinzufügen wollen, die Kapazitäten überschätzt und sich letztlich übernommen.

Inzwischen seien die Probleme aber behoben. Tesla sieht sich trotz der Startschwierigkeiten auf Kurs, das Absatzziel von 80.000 bis 90.000 Autos in diesem Jahr zu erreichen. 2015 hatte das Unternehmen 50.580 Wagen auf die Straße gebracht.

(felt/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tesla Motors verfehlt Absatzziel: Nur 14.820 Autos verkauft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.