| 20.57 Uhr

Thorsten Dirks geht
Telefonica Deutschland verliert überraschend den Chef

Thorsten Dirks: Telefonica Deutschland verliert 2017 überraschend den Chef
Thorsten Dirks geht zum 31. März 2017. FOTO: Telefónica
München. Der Telekomkonzern Telefonica Deutschland (O2) verliert überraschend seinen Vorstandschef Thorsten Dirks. Der seit Oktober 2014 amtierende Dirks wird zum Ende des ersten Quartals 2017 aus dem Vorstand ausscheiden.

Das teilte Telefonica Deutschland am Montagabend mit. Zur Begründung hieß es vom TecDax-Schwergewicht, Dirks wolle sich neuen Herausforderungen stellen. Der Aufsichtsrat habe einer vorzeitigen Auflösung seines Vertrags zugestimmt. Das Kontrollgremium will sich unverzüglich mit der Nachfolge befassen und hierzu zeitnah informieren.

Mit dem milliardenschweren Kauf von E-Plus durch Telefonica Deutschland war der ehemalige E-Plus-Chef Dirks an die Vorstandsspitze des nach Anschlüssen größten deutschen Mobilfunknetzbetreibers gerückt. Dirks ist derzeit auch Präsident des Digitalverbandes Bitkom.

(felt/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Thorsten Dirks: Telefonica Deutschland verliert 2017 überraschend den Chef


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.