| 17.59 Uhr

Kta Naval Systems
ThyssenKrupp bildet Joint Venture zum U-Boot-Bau

Kta Naval Systems: ThyssenKrupp bildet Joint Venture zum U-Boot-Bau
Das U-Boot "Rahav" im Dock der Werft ThyssenKrupp Marine Systems in Kiel. (Archivbild) FOTO: dpa
Bremen. Ein deutsch-norwegischer Zusammenschluss will den U-Boot-Bau voranbringen. Der Essener Rüstungskonzern ThyssenKrupp, seine Bremer Tochtergesellschaft Atlas Elektronik und der norwegische Rüstungskonzern Kongsberg gründen dazu ein Joint Venture.

Ziel sei es, den Standard zukünftiger Führungs- und Waffeneinsatzsysteme für nicht nuklearbetriebene, konventionelle U-Boote zu prägen, teilte ThyssenKrupp am Dienstag mit. Das Joint Venture firmiere unter den Namen Kta Naval Systems und werde exklusiver Zulieferer für ThyssenKrupp Marine Systems.

(vek/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kta Naval Systems: ThyssenKrupp bildet Joint Venture zum U-Boot-Bau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.