| 13.28 Uhr

Mögliche Interessenskonflikte
Trump plant neue Hotelkette "American Idea"

Trump plant neue Hotelkette "American Idea": mögliche Interessenskonflikte
Trump-Hotels-Chef Eric Danziger (l.), Donald Trump Jr. (M.) und Eric Trump bei der Präsentation im Trump Tower in New York. FOTO: ap, KW
New York. Die Trump Organization hat Pläne für eine neue Hotelkette im mittleren Marktsegment vorgestellt. Diese werde "American Idea" heißen und zunächst mit drei Komplexen im US-Staat Mississippi beginnen.

Das teilte Unternehmer Donald Trump Jr., ein Sohn von US-Präsident Donald Trump, am Montag (Ortszeit) mit. Die Inspiration für die Kette sei während des Präsidentschaftswahlkampfes des Vaters gekommen; bei Reisen durch die Vereinigten Staaten.

Darüber hinaus gab das Immobilienimperium bekannt, dass sich ebenfalls in Mississippi die ersten Dutzend Hotels der neuen Kette Scion im Bau befänden.

Diese verwaltet Anlagen der Vier-Sterne-Klasse und ist für US-Städte angedacht, die einen gehobeneren Standard unterstützen, aber kein vollwertiges Trump-Luxusanwesen anbieten können.

Ethikexperten kritisieren, dass die Kette Interessenskonflikte für das Weiße Haus mit sich bringen könnte.

(csr/ap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Trump plant neue Hotelkette "American Idea": mögliche Interessenskonflikte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.