| 13.23 Uhr

Kurznachrichtendienst
Twitter plant angeblich Stellenabbau

Rückblick: Diese Twitter-Tweets schrieben Geschichte
Rückblick: Diese Twitter-Tweets schrieben Geschichte FOTO: afp, LEON NEAL
San Francisco. Der Kurznachrichtendienst Twitter steht einem Medienbericht zufolge vor Jobkürzungen.

Das Ausmaß der Streichungen sei noch unklar, betroffen seien aber wohl die meisten Abteilungen, schrieb das Technologie-Blog "Recode" unter Berufung auf mehrere Quellen. Der Schritt sei für die kommende Woche geplant. Ein Twitter-Sprecher wollte sich auf "Recode"-Anfrage nicht äußern.

Mitgründer Jack Dorsey war erst am Montag wieder zum ständigen Chef des Unternehmens ernannt worden. Er muss das Vertrauen der Anleger wiedergewinnen, die unzufrieden mit dem Wachstumstempo des Twitter-Geschäfts sind. Zudem schreibt das Unternehmen rote Zahlen.
Twitter beschäftigte zur Jahresmitte weltweit etwa 4100 Menschen.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Twitter plant angeblich Stellenabbau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.