| 18.24 Uhr

Fahrdienst
Uber will in China expandieren

Eindrücke von der Taxi-App Uber
Eindrücke von der Taxi-App Uber FOTO: afp
Shanghai . Das US-Unternehmen Uber will in China stark expandieren. Im Laufe des nächsten Jahres wolle Uber einen Fahrdienst in "dutzenden" Städten zusätzlich anbieten, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Ziel sei, die Zahl von derzeit 21 Städten, in denen Uber im Geschäft ist, auf 100 zu steigern. Dafür werde Uber rund eine Milliarde Dollar investieren.

Uber kämpft in China gegen starke Konkurrenz. Der chinesische Fahrdienst Didi Kuaidi beherrscht 99 Prozent des Marktes.

Uber bietet seit Sommer 2013 einen Fahrdienst mit Chauffeur in China an; am US-Unternehmen ist auch der chinesische Internetkonzern Baidu beteiligt. Vermittlungen von Fahrten in Privatautos, die Uber in anderen Ländern offeriert, verboten die chinesischen Behörden Medienberichten zufolge. In mehreren Städten Chinas haben bereits Taxifahrer gestreikt, die gegen die Konkurrenz durch Privatautos und Mietwagen protestierten.

 

(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Uber expandiert in China


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.