| 09.43 Uhr

Insider
Vivendi denkt über Gebot für Bezahlsender Sky nach

Vivendi denkt laut Insidern über Gebot für Bezahlsender Sky nach
FOTO: afp, MR
Paris. Der französische Medienkonzern Vivendi hat Insidern zufolge ein Auge auf den Bezahlsender Sky geworfen. Man prüfe eine Übernahme, sagten drei mit der Angelegenheit vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag.

Dies sei allerdings nur eine von mehreren Optionen, um die Reichweite der eigenen Fernsehgruppe Canal Plus zu erhöhen. Vivendi, Sky wie auch Vivendis Großaktionär Vincent Bollore waren für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Derzeit hat der britische Sky-Konzern, zu dem auch Sky Deutschland gehört, einen Marktwert von 17,6 Milliarden Pfund. Den Kreisen zufolge könnte Vivendi allerdings bis zu 28 Milliarden Pfund inklusive Schulden für Sky in die Hand nehmen. Für die Franzosen würde sich ein Kauf vor allem positiv auf die Reichweite von Canal Plus auswirken. Sky betreibt bereits ein Sender-Netz, zu dem Aktivitäten in Großbritannien, Irland, Deutschland, Österreich und Italien gehören.

 

(REU)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vivendi denkt laut Insidern über Gebot für Bezahlsender Sky nach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.