| 18.18 Uhr

Öffnungszeiten an Weihnachten
Aldi-Filialen bleiben an Heiligabend geschlossen

Weihnachten 2017: Aldi-Filialen bleiben an Heiligabend geschlossen
Die Firmenlogos von Aldi Süd und Aldi Nord (Symbolbild). FOTO: dpa, kd cu wst axs
Düsseldorf. An Heiligabend dürfen Supermärkte in NRW vier Stunden lang öffnen. Aldi-Filialen werden an diesem Tag trotzdem geschlossen bleiben – aus Rücksicht auf die Mitarbeiter.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Supermärkte in NRW dürfen laut Gesetz von 10 bis 14 Uhr öffnen. Trotzdem bleiben die Filialen von Aldi Nord und Aldi Süd am 24. Dezember geschlossen. Das kündigten die beiden Discounter-Ketten am Freitag an.

Den Mitarbeitern solle ein "stressfreies Weihnachtsfest im Kreis ihrer Familien und Freunde" ermöglicht werden, teilten beide Unternehmen weiter mit. Die Kunden könnten vor Weihnachten von Montag bis Samstag einkaufen. "Am Heiligabend denken wir hier vor allem an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die nach einer langen, intensiven Woche in Ruhe das Weihnachtsfest begehen sollen."

Vorher hatte bereits Rewe angekündigt, dass die Filialen des Unternehmens am 24. Dezember geschlossen bleiben. Rewe-Händler Kai Scholand hatte mit der Ankündigung, dass die Filiale in Mühlheim an Heiligabend nicht öffnet, auf Facebook eine Debatte ausgelöst. Der Edeka in Wiehagen wird dagegen am 24. Dezember von 10 bis 14 Uhr öffnen.

(wer)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weihnachten 2017: Aldi-Filialen bleiben an Heiligabend geschlossen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.