| 19.04 Uhr

Volumen von zwei Milliarden Euro
Eon zapft erstmals seit acht Jahren Anleihemarkt an

Zwei Milliarden Euro: Eon zapft erstmals seit acht Jahren Anleihemarkt an
FOTO: dpa, a axs
Frankfurt/Essen. Nach jahrelanger Abstinenz vom Anleihemarkt hat sich der Versorger Eon einen Milliardenbetrag am Kapitalmarkt geliehen. Bei hoher Nachfrage sind insgesamt drei Anleihen mit einem Volumen von zwei Milliarden Euro platziert worden.

Das teilte das Unternehmen am Montag mit. Die Laufzeiten lagen bei zwölf, sieben und gut vier Jahren. Der Erlös werde in zur Jahresmitte anstehende Milliardenzahlungen an den staatlichen Atomfonds fließen, hieß es.

Nach acht Jahren ohne Anleiheemissionen hat Eon sich damit erstmals wieder einen Milliardenbetrag am Anleihemarkt geliehen. Bereits im März hatte das Unternehmen sich über eine Kapitalerhöhung Geld besorgt und zudem eine Anleiheemission angekündigt. Eon ist auf das Geld dringend angewiesen. Das Unternehmen sitzt bereits auf einem hohen Schuldenberg und hat im vergangenen Jahr einen Rekordverlust eingefahren.

Dieses Jahr laufen zwei Eon-Anleihen mit einem Volumen von insgesamt knapp 2,7 Milliarden Euro aus. Diese Papiere stammen noch aus Hochzinszeiten und Eon zahlt dafür deutlich höhere Zinsen, als das Unternehmen jetzt bieten musste.

(felt/lnw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Zwei Milliarden Euro: Eon zapft erstmals seit acht Jahren Anleihemarkt an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.