| 13.22 Uhr

Wiesbaden
Verbraucherpreise steigen leicht um 0,3 Prozent

Wiesbaden. Günstige Energiepreise halten die Teuerung weiter niedrig. Im Mai lagen die Verbraucherpreise in Deutschland um lediglich 0,1 Prozent über dem Vorjahresniveau, wie das Statistische Bundesamt anhand vorläufiger Zahlen mitteilte. Im April waren die Verbraucherpreise gegenüber dem Vorjahr sogar um 0,1 Prozent gesunken - erstmals seit Januar 2015. Das lag vor allem daran, dass Sprit und Heizöl deutlich günstiger waren. Dieser Trend hielt im Mai an, schwächte sich allerdings etwas ab: Das Preisniveau für Energie lag um 7,9 Prozent unter dem des Vorjahresmonats.

Im April (minus 8,5 Prozent) war dieser Effekt jedoch noch größer. Bei den Nahrungsmittelpreisen konnten die Statistiker in der Summe keine Veränderungen von Mai 2015 auf Mai 2016 feststellen. Von April auf Mai stiegen die Verbraucherpreise nach dieser ersten Berechnung um 0,3 Prozent.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Verbraucherpreise steigen in Deutschland leicht um 0,3 Prozent


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.