| 08.39 Uhr

Hannover/Düsseldorf
Vodafone und Conti starten digitale Reifenüberwachung

Hannover/Düsseldorf. Continental bringt Lkw-Reifen gemeinsam mit Vodafone ins Internet der Dinge. Die digitale Plattform für die Reifenüberwachung von Nutzfahrzeugen sei zunächst in den USA, Kanada, Malaysia und Thailand verfügbar, kündigten die Unternehmen an. Im Laufe des Jahres sollen weitere Länder, auch Deutschland, folgen. Alle Daten der Reifen einer Flotte wie Temperatur und Druck werden sensorisch erfasst und über die Plattform ContiConnect überwacht.

Erreichen die Werte der Reifen ein kritisches Niveau, sendet das System automatisch einen Alarm - etwa an die Zentrale oder den Fahrer. Vodafone übermittelt die Daten von der Empfängereinheit, die mit einer Sim-Karte ausgestattet ist, über sein Mobilfunknetz annähernd in Echtzeit an einen Server von Continental. Für die Lkw-Fahrer bedeute das weniger Reifenpannen und Unfälle, hieß es.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hannover/Düsseldorf: Vodafone und Conti starten digitale Reifenüberwachung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.