| 08.52 Uhr

Wolfsburg
VW kann mit dem Rückruf des Passat beginnen

Wolfsburg. Nach einer monatelangen Wartezeit hat das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) dem VW-Konzern den europaweiten Rückruf von mehr als 800.000 manipulierten Diesel-Fahrzeugen erlaubt. Dies teilte Volkswagen gestern mit. "Mit dem Start der Umrüstung für die Modelle Passat, CC und Eos ist eine große Anzahl an Fahrzeugen verbunden, die nun in die Werkstätten kommen werden", sagte VW-Vertriebschef Jürgen Stackmann. In Deutschland sollen die Kunden nun per Post über den Start des Rückrufes informiert werden. Bundesweit sind rund 2,5 Millionen VW-Diesel betroffen. Der Rückruf bei VW war bereits im Januar gestartet worden. Jedoch hatte das KBA ihn bislang nur für rund 125.000 Diesel-Wagen genehmigt. Bei allen Autos muss eine verbotene Software durch eine legale Version überspielt werden.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wolfsburg: VW kann mit dem Rückruf des Passat beginnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.