| 07.01 Uhr

Luxemburg
Wachstum im Euroraum nach Brexit-Votum stabil

Luxemburg. Entgegen vieler Befürchtungen ist das Wirtschaftswachstum in der Eurozone im ersten vollen Quartal nach dem Brexit-Votum konstant geblieben. Im dritten Quartal stieg das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im gemeinsamen Währungsgebiet um 0,3 Prozent, wie das europäische Statistikamt Eurostat in einer vorläufigen Schätzung in Luxemburg mitteilte. Von April bis Juni hatte das BIP im Vergleich zum Vorquartal ebenfalls um 0,3 Prozent zugelegt. Die Briten hatten in einem Referendum am 23. Juni für den Austritt aus der EU gestimmt.

Das britische Pfund verlor daraufhin stark an Wert. Ökonomen befürchteten, dass die übrige EU-Wirtschaft und vor allem die Eurozone ebenfalls die Folgen des Votums zu spüren bekommen. Auch die britische Wirtschaft hatte sich nach dem Brexit-Votum zunächst überraschend robust gezeigt. Die Wirtschaftsleistung wuchs im dritten Quartal um 0,5 Prozent im Vergleich zum Vorquartal. Volkswirte gehen davon aus, dass sich die negativen Folgen in den kommenden Monaten stärker zeigen werden.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Luxemburg: Wachstum im Euroraum nach Brexit-Votum stabil


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.