| 09.27 Uhr

Telefonaktion
Welche Abgaben muss ich auf die Rente zahlen?

Wann kann ich in Rente gehen? Was passiert mit meiner Witwenrente, wenn ich heirate? Unsere Leser hatten viele Fragen.

Düsseldorf (anh) Das Interesse der Leser bei unserer Telefonaktion war groß, die Fragen vielfältig. Sechs Experten gaben gestern Auskunft. Eine Auswahl der Themen.

Wenn mein Mann künftig 2600 Euro an gesetzlicher Rente bekommt, wird dann mein Rentenanspruch (voraussichtlich 900 Euro) gekürzt?

Antwort Nein, jeder erwirbt durch seine Beiträge eigene Rentenansprüche. Diese werden nicht verrechnet. Anrechnungen gibt es nur bei der Witwenrente: Diese wird gekürzt, wenn die eigene Rente hoch ist. Die eigene Rente wird aber in jedem Fall ungekürzt ausgezahlt.

Ich bekomme Witwenrente und möchte wieder heiraten. Was passiert dann mit meiner Witwenrente?

Antwort Ihre Witwenrente fällt nach der Heirat weg. Aber Sie können eine Witwenrenten-Abfindung in Höhe des 24-fachen Witwenrentenbetrages beantragen. Das Geld wird in einer Summe ausgezahlt.

Meine Kinder wurden 1983, 1989 und 1993 geboren. Für wie viele Jahre bekomme ich Mütterrente?

Antwort Für die Kinder, die vor 1992 geboren sind, werden jeweils zwei Jahre Kindererziehungszeit angerechnet. Für das 1993 geborene Kind werden drei Jahre angerechnet. Ein Jahr Kindererziehungszeit entspricht 31,03 Euro Monatsrente.

Mein Mann hat über 30 Entgeltpunkte angesammelt, ich nur zehn. Wie kann das sein? Wir haben doch beide gearbeitet.

Antwort Ihr Mann wird deutlich mehr verdienen als Sie. Derzeit entspricht ein Entgeltpunkt einem Jahresverdienst von 37.103 Euro.

Meine Frau ist selbstständig und hat von früherer Tätigkeit einen Rentenanspruch von 300 Euro im Monat. Sie will 50.000 Euro einzahlen, um den Anspruch zu erhöhen. Geht das?

Antwort Nein. Aber sie könnte sich freiwillig mit laufenden Einzahlungen versichern. Der monatliche Mindestbeitrag ist 84,15 Euro, der monatliche Höchstbeitrag liegt bei 1187,45 Euro. Ein Beispiel: Wenn sie ein Jahr den Mindestbeitrag zahlt, erhöht sich ihre spätere Monatsrente um rund 4,43 Euro.

Ich bin im Februar 1955 geboren. Ich habe 45 Jahre gearbeitet. Wann kann ich in Rente gehen?

Antwort Mit 45 Beschäftigungsjahren geht das bei Ihnen mit 63 Jahren und sechs Monaten, also ab September 2018.

2022 habe ich 45 Jahre Arbeitsjahre voll. Ich bin 1960 geboren. Kann ich mit 64 und vier Monaten ohne Abschläge in Rente gehen?

Antwort Ja, Sie können entweder mit 63 Jahren die Altersrente für langjährig Versicherte beantragen und müssen dann 14,4 Prozent Abschlag hinnehmen. Oder Sie nutzen 2025, also mit 65 Jahren, die Altersrente für besonders langjährig Versicherte, die dann abschlagsfrei ist.

Wie hoch ist mein Besteuerungsanteil, wenn ich 2018 in Rente gehe?

Antwort Dann sind grundsätzlich 76 Prozent Ihrer Rente steuerpflichtig. Ob Sie wirklich Steuern zahlen müssen, hängt davon ab, ob Sie weitere Einnahmen haben oder welche Abzüge Sie geltend machen können.

Kann ich durch die neue Flexirente früher in Ruhestand gehen?

Weber Nein, an den Voraussetzungen bezüglich des Rentenbeginns ändert sich nichts.

Muss ich auf die Betriebsrente auch Krankenkassenbeiträge zahlen?

Antwort Wenn Sie in der gesetzlichen Rentenversicherung sind: ja. Dann wird der volle Beitrag fällig. Wenn Sie privat krankenversichert sind: nein. Denn dann richtet sich Ihr Beitrag ja nicht nach dem Einkommen, sondern Ihren persönlichen Risiken und Vorerkrankungen.

Ich bekomme später eine Metallrente. Stimmt es, dass ich darauf Abgaben zahlen muss?

Antwort Ja. Die Besteuerung wird ja seit einigen Jahren sukzessive auf die nachgelagerte Besteuerung umgestellt. Auch Betriebsrenten wie die Metallrente fallen darunter. Zudem muss seit 2004 auf alle Betriebsrenten der volle Krankenversicherungsbeitrag gezahlt werden.

Ich bekomme eine Betriebsrente, auf die ich den vollen Satz zur Krankenversicherung zahlen muss. Nun wurde doch die Betriebsrente reformiert. Ändert sich für mich damit etwas?

Antwort Nein. Sie müssen weiterhin den vollen Satz von 14,7 Prozent plus Zusatzbeitrag auf die Betriebsrente zahlen. Im Rahmen der Betriebsrentenreform wurden nur die Regeln für Riester-Renten geändert: Wer ab 1. Januar 2018 eine Betriebs-Riester-Rente bekommt, muss davon keine Krankenversicherungsbeiträge mehr abführen.

Muss ich als Rentner eigentlich auch Kirchensteuer und Soli zahlen?

Antwort Wenn Sie einkommensteuerpflichtig sind, dann müssen Sie grundsätzlich auch Kirchensteuer und den Soli-Zuschlag zahlen.

Ich habe monatlich 1600 Euro gesetzliche Rente und 500 Euro Betriebsrente. Muss ich Steuern zahlen?

Antwort Immer mehr Jahrgänge wachsen in die Besteuerung der gesetzlichen Rente hinein. Aber das wird Ihnen das Finanzamt sagen.

Ist die Riester-Rente auch steuerpflichtig?

Antwort Ja, die Riester-Rente wird dem Einkommen zugerechnet und ist damit grundsätzlich auch voll steuerpflichtig. Dennoch ergeben sich Vorteile, weil Sie in der Ansparphase Altersvorsorge-Aufwendungen von der Steuer absetzen können. Zudem ist wegen der progressiven Steuer der Steuersatz im Berufsleben in der Regel höher als im Alter.

Wir haben als Ehepaar eine gesetzliche Rente von 16.000 Euro im Jahr. Müssen wir darauf Steuern zahlen?

Antwort Wahrscheinlich nicht, im Detail müssen Sie Ihr Finanzamt fragen. Vor allem hängt die Frage vom Rentenbeginn und der Frage weiterer Einkommen ab: Wer 2005 Rentner wurde, muss 50 Prozent seiner Bezüge versteuern. Wer in diesem Jahr in den Ruhestand geht, muss 74 Prozent versteuern. Aber nur, wenn er damit über dem jährlichen Grundfreibetrag von 8820 Euro (Ehepaar: 17.640 Euro) liegt.

Meine Tochter hat 2006 einen Riester-Vertrag abgeschlossen. Seit 2008 bekommt sie Erwerbsminderungsrente. Macht der Riestervertrag dann noch Sinn?

Antwort Nein, denn Ihre Tochter bekommt ja keine steuerliche Förderung mehr. Sie sollte den Vertrag daher ruhend stellen.

Mein Sohn arbeitet in den Niederlanden. Sind die Zeiten verloren für die deutsche Rente?

Antwort Nein, später im Rentenfall werden die deutschen und niederländischen Zeiten bei der Prüfung der Versicherungszeiten zusammengerechnet. Auch die niederländischen Zeiten zählen also mit. Allerdings wird es später zwei Zahlungen geben: eine aus den deutschen Zeiten und eine aus den niederländischen.

Mein Sohn ist 31 Jahre alt und will vorsorgen. Was kann er tun?

Antwort Das Wichtigste ist, dass er eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt. Dann sollte er zur privaten Altersvorsorge eine Riester-Rente mit Fondsparplänen abschließen. Zur weiteren privaten Altersvorsorge kann er auf staatlich ungeförderten Vermögensaufbau setzen. So könnte er Geld in Investmentfonds anlegen. Das eignet sich für junge Menschen, die noch viele Jahre einzahlen können.

Meine Versicherung schlägt mir eine Sterbegeld-Police vor. Die soll bei meinem Tod 10.000 Euro zahlen für alle Kosten. Brauche ich die?

Antwort Nein, davon raten wir ab. Wenn Sie Ihren Erben helfen wollen, Ihre Beerdigung zu bezahlen, sollten Sie alternativ lieber Geld auf Sparbuch, Festgeld- oder Tagesgeld-Konten anlegen. Die sind zwar niedrig verzinst, aber liquide. Ihre Familie kommt im Todesfall schnell an das Geld.

Ich bin 60 und in Altersteilzeit. Kann ich noch per Einmalzahlung meine gesetzliche Rente aufbessern?

Antwort Nein, aber Sie können sich noch ein paar Jahre freiwillig versichern und durch laufende Einzahlungen Ihren Rentenanspruch erhöhen.

Ich habe 200.000 Euro Kapital. Wie lege ich die am besten fürs Alter an?

Antwort Es bietet sich zum Beispiel der Abschluss einer privaten Rentenversicherung in Form einer Sofortrente an, hier wird später nur der Ertragsanteil besteuert und Sie können das Geld frei vererben. Oder Sie schließen einen Auszahlungsplan bei einer Bank ab. Lassen Sie sich am besten persönlich beraten, dann kann auf Ihre Wünsche zu Vererbbarkeit und Laufzeiten eingegangen werden.

Ich habe eine Lebensversicherung,. Was passiert eigentlich, wenn das Unternehmen pleite geht?

Antwort Für die Branche wurde ein Schutzschirm namens Protektor vereinbart, der insolvente Unternehmen auffangen würde. Die Einlagen der Kunden sind also gesichert. In den Fonds müssen alle Versicherer einzahlen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Telefonaktion: Welche Abgaben muss ich auf die Rente zahlen?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.