| 10.45 Uhr

Berlin
Welcker ist neuer Präsident der Maschinenbauer

Berlin. Carl Martin Welcker ist neuer Präsident des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA). Der 56 Jahre alte Geschäftsführer des Kölner Familienunternehmens Alfred H. Schütte wurde a auf einer Mitgliedersammlung in Berlin gewählt. Welcker löst Reinhold Festge ab, dessen Amtszeit nach drei Jahren abgelaufen war. Der Wirtschaftsingenieur und gelernte Maschinenschlosser führt seit 1993 in vierter Generation den Kölner Werkzeugmaschinenbauer Schütte, eine Firmengruppe mit 560 Beschäftigten und einem Umsatz von rund 110 Millionen Euro in Deutschland. Welcker soll den VDMA vier Jahre leiten. Die Mitgliederversammlung verlängerte die Amtszeit des Präsidenten um ein Jahr. Der Verband vertritt mehr als 3100 Maschinen- und Anlagenbauern in Deutschland.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: Welcker ist neuer Präsident der Maschinenbauer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.