| 09.09 Uhr

Düsseldorf
WindturbinenbauerNordex droht Stellenabbau

Düsseldorf. Beim Windturbinenbauer Nordex müssen Mitarbeiter in Deutschland um ihre Arbeitsplätze bangen. Der seit Februar amtierende Firmenchef Jose Luis Blanco will nach dem Gewinneinbruch im ersten Halbjahr Kosten senken. "Das Geschäftsvolumen in Europa schrumpft und dem müssen wir uns anpassen", kündigte er an.

Weltweit beschäftigt Nordex 5200 Mitarbeiter, rund 3500 davon in Deutschland. Die Geschäfte in den USA und Südamerika und der Auftragsbestand von 3,6 Milliarden Euro stimmen den Vorstand zuversichtlich, seine Jahresziele dennoch zu erreichen.

Blanco hofft auf ein starkes zweites Halbjahr und peilt 2017 einen Umsatz zwischen 3,1 und 3,3 Milliarden Euro sowie eine operative Umsatzrendite zwischen 7,8 und 8,2 Prozent an. Nach schwachem Start zogen die Geschäfte im zweiten Quartal an. Nordex erzielte im ersten Halbjahr ein Umsatzplus von 1,2 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro. Der Nettogewinn brach um mehr als die Hälfte auf 22,6 Millionen Euro ein.

(rtr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: WindturbinenbauerNordex droht Stellenabbau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.