| 08.23 Uhr

Berlin
Wirtschaft sieht sich in glänzender Verfassung

Berlin. Dank steigender Investitionen schaltet die deutsche Wirtschaft einen Gang hoch: Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hob erneut seine Wachstumsprognose an und bezog sich dabei auf eine Umfrage unter 27.000 Firmen. Dieses Jahr erhöhte der DIHK seine Wachstumsprognose von 1,8 auf zwei Prozent. Für 2018 erwartet er eine Beschleunigung auf 2,2 Prozent. Viele Unternehmen seien der Auffassung, dass es kaum noch besser gehe, so der DIHK.

Selbst die Gefahr eines Scheiterns der Brexit-Verhandlungen schreckt die Wirtschaft nicht. "Der Aufschwung würde nicht abgewürgt", sagte Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben. Die Geschäftslage der Unternehmen sei so gut wie nie. Ebenfalls auf Rekordniveau liegen die Investitionspläne der Firmen. Hier waren viele Manager lange zurückhaltend. Auch die Exporterwartungen hätten sich verbessert. Das hat Folgen für die Beschäftigung. Inzwischen rechnet der DIHK mit einer Zunahme der Erwerbstätigenzahl um 650.000 im laufenden Jahr und um 600.000 nächstes Jahr.

(rtr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: Wirtschaft sieht sich in glänzender Verfassung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.