| 07.57 Uhr

Brüssel
Wirtschaftskrise in der EU trifft speziell Behinderte

Brüssel. Die Wirtschaftskrise in der Europäischen Union hat Menschen mit Behinderung nach Ansicht von Europaparlamentariern besonders stark getroffen. Die Kürzungen in den Sozialbudgets verschiedener EU-Staaten seien für Behinderte vergleichsweise größer, heißt es im Bericht der belgischen Abgeordneten Helga Stevens aus der Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformer, der im Europaparlament diskutiert wurde. Viele Behinderte hätten keinen Zugang zum Internet, machte der ungarische Christdemokrat Ádám Kósa klar. Auch machten Redner darauf aufmerksam, dass unter den Menschen mit Behinderung Mädchen und Frauen besonders benachteiligt seien. Sie stellten mit geschätzt 40 Millionen Menschen die Hälfte der Behinderten in der EU und hätten insbesondere ein größeres Risiko, misshandelt zu werden.
(epd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüssel: Wirtschaftskrise in der EU trifft speziell Behinderte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.