Musik in den Ohren
Die besten Kopfhörer und Headsets fürs Smartphone

Die besten Kopfhörer und Headsets fürs Smartphone
In-Ear-Kopfhörer punkten vor allem bei der Basswiedergabe. FOTO: Shutterstock.com / SunKids
On-Ear, Over-Ear, In-Ear … wer nach Kopfhörern oder Headsets für sein Smartphone sucht, hat beim Kauf die Qual der Wahl. Hier kommen ein paar Tipps für die Auswahl.

Handy- und Smartphone-Hersteller legen in der Regel ein paar Kopfhörer beziehungsweise ein Headset bei. Diese erfüllen sicherlich ihren Zweck, sind aber in Sachen Klang-Qualität nicht besonders gut. Wer eine bessere Audio- und Gesprächsqualität möchte, sollte also etwas mehr Budget einplanen.

Der Unterschied zwischen Kopfhörer und Headset fürs Handy

Bei den klassischen Kopfhörern handelt es sich im Grunde um kompakte Lautsprecher, die das Hören von Musik und nicht das Sprechen über ein Mikrofon möglich machen. Mittlerweile gibt es aber auch Kopfhörer mit integrierten Mikrofonen, die nicht nur am Computer & Co., sondern auch bei Smartphones Anwendung finden. Das Headset ist hingegen Kopfhörer und Mikrofon in einem, wodurch Sie zweiseitig kommunizieren können.

Generell wird Kopfhörern nachgesagt, dass sie eine bessere Klangqualität bieten. Jedoch gibt es inzwischen auch Headsets mit einer sehr guten Tonqualität. Meist liegen diese aber preislich weit über 100 Euro.

Wenn Sie die Multimedia-Funktionen Ihres Smartphones (z. B. iPhone, Samsung Galaxy etc.) voll nutzen und nicht nur telefonieren, sondern auch viel Musik hören, dann greifen Sie am besten zu einem Kopfhörer mit Mikrofon. Hingegen ist ein Headset für Sie richtig, wenn Sie mit Ihrem Handy lediglich telefonieren möchten.

Wie werden Kopfhörer und Headsets getragen?

Es gibt verschiedene Modelle und Varianten, wie Sie einen Kopfhörer oder ein Headset tragen können:

  • Offen: Das Gehäuse ist mit Löchern versehen, sodass der Schall nach außen dringen kann. Hierdurch verbessert sich der Surround-Effekt. Gleichzeitig verringert sich der Bass.
  • Geschlossen: Diese Kopfhörer sind schallisolierend und sorgen für einen stärkeren Bass.
  • Over-Ear: Das Ohr wird vollständig vom Kopfhörer umschlossen. Im Vergleich zur On-Ear-Version ist hier der Tragekomfort besser.
  • On-Ear: Hier liegt der Kopfhörer auf dem Ohr, weshalb das Gerät kleiner ist.
  • In-Ear: Diese Kopfhörer werden in ein oder beide Ohren gestöpselt und verfügen über eine gute Basswidergabe, wenn der Gehörgang luftdicht abgeschlossen ist.

Die On-Ear- und Over-Ear-Kopfhörer können Sie in der Regel unterschiedlich einstellen und auf Ihre Kopfgröße anpassen. Wichtig ist, dass der Kopfhörer fest auf dem Kopf sitzt und nicht rutscht. Achten Sie aber darauf, dass die Spannung nicht zu stark ist, denn ansonsten wird das Tragen auf Dauer unangenehm.

Bei den In-Ear-Kopfhörern werden oftmals gleich verschiedene Aufsätze mitgeliefert. Auch hier sollte der Knopf sicher, aber nicht zu fest im Ohr sitzen. Eine Einstellung der Größe ist bei diesen Geräten nicht möglich.

Welche Anschlussmöglichkeiten für Smartphone-Kopfhörer gibt es?

Um einen Kopfhörer oder ein Headset an Ihr Smartphone anzuschließen, gibt es unterschiedliche Anschlussmöglichkeiten. Hier ist zum einen der gute alte Klinkenstecker zu nennen. In der Regel besitzen Headsets oder Kopfhörer einen 3,5-Millimeter-Klinkenstecker. Da dieser sehr weit verbreitet ist, haben auch die meisten Smartphones eine 3,5-Millimeter-Buchse.

Es gibt zudem auch Headsets mit einem USB-Anschluss. Um diese an Ihr Smartphone anzuschließen, benötigen Sie einen entsprechenden USB-Anschluss im Smartphone oder ersatzweise einen Adapter.

Neben der kabelgebundenen Variante gibt es auch die Wireless-Methode. Allerdings benötigen Sie hierfür Batterien oder einen Akku. Bei neueren Modellen wird die Qualität durch die Funkübertragung nicht beeinflusst. Auf ältere Modelle sollten Sie hingegen verzichten.

Zu guter Letzt gibt es noch die beliebte kabellose Bluetooth-Technik, ein Standard zur Übertragung von Daten per Funktechnik. Voraussetzung für das Funktionieren ist, dass Ihr Smartphone bluetoothfähig ist. Heute ist es aber die Bluetooth-Technik bei nahezu jedem Smartphone – egal, ob iPhone, Samsung, Sony etc. – Standard.

Die besten Bluetooth-Headsets für das iPhone finden Sie hier.

Welche Funktionen bieten Headsets?

Viele Headsets sind Minimalisten, nur wenige Bedienelemente werden hier eingebaut. Beispielsweise verfügt das Modell Discovery 925 von Plantronics gerade mal über zwei Knöpfe. Das Gleiche gilt für das Jawbone, bei dem Sie die Knöpfe noch nicht mal sehen können. Dagegen ist das Motorola H780 mit fünf Knöpfen üppig bestückt.

Obwohl auf viele Bedienelemente verzichtet wird, bieten die meisten Headsets dafür einige Funktionen. Bluetooth-Headsets verfügen meistens über eine Sprachauswahl. Hier können Sie den Namen der betreffenden Person ins Gerät sprechen, die Sie anrufen möchten. Zum Standard gehören meist auch eine Wahlwiederholung sowie die Option, eingehende Anrufe abzulehnen.

Um diese Funktionen möglich zu machen, müssen die wenigen Tasten mehrfach belegt sein. Je nach Hersteller entscheidet dann die Dauer eines Tastendrucks oder die Anzahl darüber, welche Funktion ausgelöst wird. Wer das Prinzip einmal verstanden hat, wird sich schnell daran gewöhnt haben. Aber ohne den Blick in die Bedienungsanleitung geht es meist nicht.

In ihren Funktionen unterscheiden sich die Headsets kaum, dafür aber in der Verarbeitung und Ausstattung. So werden Sie die Technik zur Unterdrückung von Nebengeräuschen (Noise Cancelling – kurz NC) nicht in allen Headsets finden. In qualitativ hochwertigen Headsets arbeitet die Nebengeräuschunterdrückung unauffällig und filtert störende Geräusche und Lärm aus, sodass Sie sich beispielsweise auch bei einer schnellen Autofahrt noch gut verständigen können. Welche Technologie zur Anwendung kommt, ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Beim Motorola H780 werden zum Beispiel die Außengeräusche und die Sprache über zwei Mikrofone registriert. Das Headset passt dann das Frequenzspektrum und die Lautstärke an die jeweilige Umgebung an.

Wird beim Jawbone der NoiseAssassin aktiviert, wird über einen Kunststofffühler der Körperschall von Ihnen registriert, um dann die Neben- und Außengeräusche entsprechend herauszufiltern. Gute NC-Technologien bieten aber beispielsweise auch Headsets von Sennheiser, Plantronics und Jabra.

Sollten Sie bereits ein Headset besitzen, und es kommt zu Problemen oder das Gerät funktioniert plötzlich nicht mehr, dann finden Sie hier hilfreiche Tipps: Headset funktioniert nicht mehr: Was tun?

Weitere Tipps zum Zubehör für Smartphones bekommen Sie in unserem Ressort Handyzubehör.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Die besten Kopfhörer und Headsets fürs Smartphone


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.