| 09.11 Uhr

Angestellte haben Recht auf Arbeit

Nach einer Kündigung kann der Arbeitgeber einen Beschäftigten nicht einfach so freistellen. Denn jeder Angestellte hat ein Recht auf Arbeit. Erlaubt ist eine sogenannte einseitige Freistellung deshalb nur, wenn die Möglichkeit ausdrücklich im Arbeitsvertrag steht, heißt es im "Personalmagazin". Eine einvernehmliche Freistellung ist dagegen immer möglich. Bei einer einseitigen Freistellung muss die Klausel im Arbeitsvertrag außerdem Gründe nennen, die erfüllt sein müssen, damit jemand freigestellt wird; zum Beispiel der Wegfall des Arbeitsplatzes oder eine drohende Vertragsverletzung.
(tmn)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Angestellte haben Recht auf Arbeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.