| 11.30 Uhr

Sichern Sie einen hohen Calcium- und Vitamin D-Haushalt
Osteoporose: Ernährung lindert Beschwerden des Knochenapparats

Rezepte für ein starkes Immunsystem
Rezepte für ein starkes Immunsystem FOTO: shutterstock/ Frannyanne
Düsseldorf. Osteoporose verweist auf eine Alterserkrankung der menschlichen Knochen und schwächt in der Folge deren Stabilität. Im Zuge dessen erhöht sich die Sensibilität und Frakturanfälligkeit des gesamten Skeletts.

Über die Osteoporose Ernährung stärken Sie Ihre Knochen und wirken den Beschwerden entgegen. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in den Inhaltsstoffen der Lebensmittel.

Davon auszugehen, dass die Osteoporose Ernährung ein vollständiges Abklingen der Krankheit bewirkt, wäre Wunschdenken, dennoch stellt diese Ernährungsform eine sinnvolle Ergänzung der medikamentösen Behandlung dar. Haben bereits einige Familienmitglieder mit dieser Erkrankung zu kämpfen? Sorgen Sie über die Osteoporose Ernährung vor. Um über die Nahrung die eigenen Knochen zu stärken, werfen Sie zunächst einen Blick auf die wichtigsten Inhaltsstoffe: Calcium und Vitamin D. Calcium gilt als zentraler Inhaltsstoff des gesamten Knochenapparats.

Osteoporose : Durchschnittlicher Calciumbedarf am Tag

Osteoporose Patienten benötigen einen besonders hohen Anteil dieses Inhaltsstoffes. Ernährungswissenschaftler und Ärzte raten dazu, mit jeder Mahlzeit am Tag zwischen 1.000 und 1.500 Milligramm Calcium aufzunehmen. In diesem Zusammenhang gelten Milchprodukte sowie Kuhmilch als Calciumlieferanten. Darüber hinaus bilden Grünkohl, Brokkoli und natriumarmes Mineralwasser eine elementare Calciumquelle und sollten einen festen Bestandteil in dieser Form der Ernährung bilden. Vitamin D ist direkt an die Calciumaufnahme gebunden, denn es verarbeitet diese Inhaltsstoffe im Körper.

Osteoporose : Vitamin D verarbeitet Calcium

Vitamin D kann zum einen über das Sonnenlicht aufgenommen und aufgebaut werden und zum anderen über die Nahrung. Im Zuge einer Osteoporose Ernährung begeben Sie sich täglich mehrere Male am Tag an die frische Luft und integrieren in den wöchentlichen Speiseplan Thunfisch, Pilze sowie Eier. Mittlerweile bietet die Lebensmittelbranche Margarine, die mit Vitamin D angereichert ist. Im Gegenzug dazu verlangt die Osteoporose Ernährung die Reduktion des Fleischkonsums. Im Fleisch sind Phosphat und Eiweiß enthalten: Diese Inhaltsstoffe fördern wiederum die Ausscheidung von Calcium.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Osteoporose: Ernährung lindert hartnäckige Schmerzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.