| 14.39 Uhr

Studie zu Online-Dating
Frauen zeigen sich mit ihren Freundinnen, Männer zeigen Muskeln

Liste: Die schlimmsten Irrtümer beim Online-Dating
Liste: Die schlimmsten Irrtümer beim Online-Dating FOTO: Peter O'Toole /Shutterstock.com
Düsseldorf . Auf das Profilbild kommt es an - das weiß jeder, der sich im Netz auf Partnersuche begibt. Das Foto vermittelt nicht nur einen ersten Eindruck, sondern verrät auch schon so manche Eigenschaft. Aber wie stellen sich Männer und Frauen dar? Eine Untersuchung von 22 Millionen Bildern verrät es.  Von Susanne Hamann

Im Club auf den richtigen Moment warten, um jemanden anzusprechen? Auf der Party von Freunden den Mut finden und nach einer Telefonnummer fragen? Das Internet schafft all diese Hürden ab. Nie war es so leicht Menschen zu finden, die auch auf Partnersuche sind. Kein Wunder, dass sich 42 Prozent der Deutschen schon mal auf einer Online-Dating-Plattform angemeldet haben. 

Knifflig wird es allerdings, wenn das Profil ausgefüllt werden soll. Welche Angaben wirken anziehend? Und vor allem: Welches Foto sorgt für Interesse? Um herauszufinden, wie sich Singles beim Online-Dating meistens darstellen, hat die Vergleichsplattform zu zweit.de über 22 Millionen Profilbilder aus 16 Ländern untersucht. 6000 Faktoren von Haarfarbe bis zum Lieblingsreiseziel wurden dafür in ein Computerprogramm eingegeben, welches dann die Profile ausgewertet hat - mit erstaunlich detaillierten Ergebnissen. 

So gehen die Deutschen im Netz auf Partnersuche 

Im Schnitt laden Online-Dater vier Profilbilder hoch. Nur zehn Prozent der Männer nutzen dafür Selfies. Bei den Frauen sind es 23 Prozent. Auch der Gesichtsausdruck unterscheidet sich bei den Geschlechtern: Während 75 Prozent der Frauen auf ihren Fotos lächeln, bevorzugen Männer eher coole und ernste Gesichtsausdrücke. Nur auf vier Prozent der Männerfotos gehen die Mundwinkel nach oben. Ebenfalls sehr verschieden ist die Menge derer, die Online nach Liebe suchen. Mehr als zwei Drittel der deutschen Online-Dater sind Männer. Die meisten sind unter 35, unabhängig vom Geschlecht. 

Das ist der typische männliche Online-Dater 

Aber die Analyse gibt noch mehr Aufschluss. So zeigt sie auch, wer der typische deutsche, männliche Online-Dater ist - zumindest, wenn man danach geht, was sie auf ihren Fotos preisgeben: Er spielt bevorzugt Gitarre oder Bass, ist im Schnitt 30 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Knapp 36 Prozent der Männer haben braune oder schwarze kurze Haare. Der Online-Dater trägt häufig Bart (32 Prozent) und reist gerne nach Las Vegas, Amsterdam und San Francisco. Zu seinen Hobbys zählt der typische Online-Flirter Extremsportarten, Hunde und Autos. Kein Wunder also, dass er auf Fotos oftmals seine Muskeln zur Schau stellt, beispielsweise, indem er im Fitnessstudio zu sehen ist.

Welche Motive genau auf den Fotos zu sehen sind, unterscheidet sich allerdings je nach Altersklasse deutlich. 18 bis 24-jährige Männer zeigen sich am häufigsten beim Fußball, gefolgt vom Skaten und im Fitnessstudio. Männer zwischen 25 und 34 dagegen finden, dass sie beim American Football besonders gut zur Geltung kommen. Auf Platz zwei ihrer Lieblingsmotive steht das Bungee-Jumping, auf Platz drei eine Bandprobe oder ein Bandauftritt. In dieser Altersgruppe zeigt Mann sich aber auch auf Hochzeiten oder auf Abschlussfotos vom Studium. 

In den Altersklassen darüber gibt es dann schon deutlich weniger Action-Fotos. Mit Pitbull Terrier, beim Kaffee, mit nachdenklichen Sprüchen oder auch beim Tauchen zeigen sich die 35- bis 44-Jährigen. Ein Foto auf dem Fahrrad, mit Tieren oder schlicht ein Porträt wählen die 45- bis 54-jährigen Online-Dater. Ab 55 wird es dann luxuriöser. Zu sehen sind Motorräder, Champagner-Gläser, gutes Essen und Boote. 

Diese 36 Fragen schaffen Intimität - und sogar Liebe

Übrigens zeigt sich keine andere Nation so häufig mit einer Tasse Kaffee auf ihren Online-Bildern wie die Deutschen. Und nirgends ist man so höflich wie hierzulande. Zumindest liegen die Deutschen bei Fotos mit ausgestreckter Zunge auf dem vorletzten Platz vor Finnland. Die USA belegen bei diesem Motiv den ersten Platz. Sowohl Männer als auch Frauen interessieren sich in Sachen Extremsportarten für Bungee-Jumping. Klettern gehen dagegen vor allem Männer, ebenso wie Raften. Kein Wunder also, dass 80 Prozent der Fotos, auf denen jemand mit Matsch und Dreck zu sehen ist, von Männern genutzt werden. Frauen zeigen sich lieber beim Yoga. 

Das ist die typische weibliche Online-Daterin 

Natürlich wurden bei der Analyse nicht nur Fotos von Männern, sondern auch die der Frauen unter die Lupe genommen. Wie sich zeigt, ist die typische deutsche Online-Daterin zwischen 27 und 28 Jahren alt, 1,73 Meter groß und hat lange Haare. Die Haarfarbe ist in 45 Prozent der Fälle braun, nur 28 Prozent sind Blondinen. Sie zeigt sich gerne im Bikini, reist bevorzugt nach New York, Kapstadt und London und genießt Yoga, den Umgang mit Pferden sowie Sonnenuntergänge. 

Auf Altersgruppen umgelegt zeigen 18- bis 24-Jährige gerne Dekolleté, Beine, Unterwäsche und Bademode auf ihren Fotos. Bilder mit exotischen Tieren, Regenwald, Wüstenlandschaften oder beim Skydiving zeigen dagegen die 25- bis 34-jährigen Damen bevorzugt. Im Alter von 35 bis 44 Jahren rücken dann Bikinifotos auf Platz eins der beliebtesten Motive. Aber auch Reisebilder bleiben hoch im Kurs. Nachdenkliche Sprüche, Luxusgüter und Tiere mögen Frauen zwischen 45 und 54 auf ihren Profilbildern, und über 55-Jährige setzen auf Kultur. 

Was die Analyse noch über Online-Dater verrät: 

  • 52 Prozent der Männer sind auf Fotos aufreizend gekleidet (Frauen: 47 Prozent) Männer zeigen sich gerne oben ohne, Frauen in Dessous.

  • Auf Platz eins der gezeigten Tiere steht der Hund.

  • Frauen zeigen sich sehr oft mit Freundinnen. 

  • Am liebsten essen deutsche Online-Flirter Obst, Gemüse und Burger.
  • Am liebsten trinken sie Bier, gefolgt von Schnaps (sie inszenieren sich gerne als Partygänger auf den Fotos).
  • Fotos mit Chilischoten oder Clownfischen kommen zwar selten vor, dann aber ausschließlich bei Männern. 
  • Fotos auf einer Schaukel am Bondi Beach in Australien sind unter den Frauen weltweit besonders beliebt. 
  • Auf Platz fünf der meistgezeigten Sehenswürdigkeiten weltweit ist der Kölner Dom. Auf Platz eins der Eiffelturm. 
  • 59 Prozent der Frauen haben Bilder von Hochzeiten in ihrem Profil (Männer: 40 Prozent).

 

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Welche Bild beim Online-Dating? Frauen zeigen sich mit Freundinnen, Männer zeigen Muskeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.