| 18.46 Uhr

Ahlen im Münsterland
Leiche aus brennendem Auto ist identifiziert

Ahlen: Leiche in brennendem Auto war Fahrzeughalter
Das ausgebrannte Auto. FOTO: dpa, aba sab
Ahlen. Die Identität des Toten, den Feuerwehrleute am Sonntagmorgen in einem brennenden Auto in Ahlen im Münsterland aufgefunden haben, ist geklärt. Es handelt sich um den Halter des Fahrzeugs. Wie der Mann ums Leben kam, ist weiter unklar.

Wie Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt am Montag laut einer Polizeimitteilung erklärte, handele es sich "zweifelsfrei um den 66-jährigen Halter des Fahrzeuges". Das habe eine DNA-Untersuchung im Institut für Rechtsmedizin des Universitätsklinikums Münster ergeben. Hinweise auf ein Gewaltverbrechen gebe es zum jetzigen Zeitpunkt nicht. Eine für Dienstag angesetzte Obduktion soll die genaue Todesursache des Mannes feststellen. Die Feuerentwicklung untersucht ein Brandexperte.

Feuerwehrleute hatten das brennende Auto am Sonntagmorgen in einer Zufahrt zur Westfalen-Kaserne in Ahlen gefunden. Die Rettungskräfte seien von einem Passanten alarmiert worden, der einen Fahrzeugbrand gemeldet habe, sagte ein Feuerwehrsprecher. Während der Löscharbeiten wurde dann die Leiche auf dem Fahrersitz des völlig ausgebrannten Wagens entdeckt.

(lsa/lnw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ahlen: Leiche in brennendem Auto war Fahrzeughalter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.