| 19.11 Uhr

Festival in Dormtund
Juicy-Beats mit viel Polizei gestartet

Dortmund: Juicy-Beats-Festival mit viel Polizei gestartet
Die Polizei ist beim Juicy-Beats-Festival in Dortmund verstärkt im Einsatz. FOTO: dpa, bt sab
Dortmund. Unter starken Sicherheitsvorkehrungen ist am Freitag in Dortmund das zweitägige Juicy-Beats-Festival gestartet. Im Westfalenpark werden 200 Bands und 50.000 Besucher erwartet.

Sicherheitskräfte waren zum Auftakt umfassend präsent. An den Eingängen wurden Rucksäcke kontrolliert.

Als Top-Act sollte am Freitagabend das Elektro-Kollektiv Deichkind auftreten. Am Samstag, dem Haupttag, stehen unter anderem Musikproduzent und Sänger Fritz Kalkbrenner, die Kölner Rockband AnnenMayKantereit und die Hip-Hopper von Genetikk auf der Bühne. Erstmals gibt es eine Plattform für europäische Newcomer-Bands und eine eigene Bühne für die Dortmunder Musikszene.

Auch andere Großveranstaltungen in der Region finden unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen statt. Hier gibt es einen Überblick.

(lsa/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dortmund: Juicy-Beats-Festival mit viel Polizei gestartet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.