| 15.40 Uhr

Bochum-Herne
Frischhaltefolie über Straße gespannt - Lebensgefahr

Bochum-Herne: Frischhaltefolie über Straße gespannt - Lebensgefahr
Die Frischhaltefolie war in der Dunkelheit fast nicht zu erkennen. FOTO: Polizei
Herne. Unbekannte haben nachts in Bochum-Herne über eine komplette Straßenbreite und den Gehweg Frischhaltefolie gespannt. Für Fahrradfahrer und auch Fußgänger hätte das zur tödlichen Falle werden können. Die Polizei sucht Zeugen.

Die Polizei Bochum bekommt einiges zu sehen, doch dieser Fall ist auch für die Beamten ungewöhnlich. "Es ist nicht zu fassen, was einige Mitmenschen anstellen, um andere Verkehrsteilnehmer in ernsthafte Gefahr zu bringen. Da werden Blumentöpfe, Steine und Äste von Brücken geworfen und - so wie in diesem Fall - sogar Frischhaltefolie über eine Straße gespannt", schreibt die Polizei in ihrer Pressemitteilung.

Die Folie war Sonntagnacht gegen 2.40 Uhr an der Wiescherstraße 184 in Herne-Süd gespannt worden. Die unbekannten Täter hatten die Folie zwischen dem Ortseingangsschild Bochum und einer Laterne auf dem gegenüberliegenden Gehweg angebracht. Sie war in rund 1.70 Meter Höhe zwei Mal über die gesamte Fahrbahn geführt und bildete wegen ihrer Beschaffenheit ein lebensgefährliches, reißfestes Hindernis, schreibt die Polizei.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und arbeitet mit Hochdruck an der Ermittlung der Täter. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0234/909-5206 zu melden. 

(top)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bochum-Herne: Frischhaltefolie über Straße gespannt - Lebensgefahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.