| 13.38 Uhr

Im Essener Hauptbahnhof
Vier Männer bei Streit mit Pfefferspray verletzt

Essen. In einem Schnellrestaurant im Essener Hauptbahnhof ist es am Samstagmorgen zu einer Auseinandersetzung mit insgesamt zehn Personen gekommen. Vier wurden dabei durch Pfefferspray verltzt.

Ermittlungen der Bundespolizei zufolge sollen Auslöser für die Streitereien "Kussgesten" sein, die Männer den weiblichen Angehörigen einer Gruppe von sechs Personen zugeworfen hatten. Daraufhin gerieten die Männer der beiden Gruppen in Streit. Vor dem Restaurant soll dann ein bislang unbekannter Tatverdächtiger vier Personen mit Pfefferspray verletzt haben. Die Verletzten mussten ärztlich versorgt werden. 

Vor dem Restaurant konnten Bundespolizisten eine Dose Pfefferspray sicherstellen. Die Bundespolizei ordnete eine Videosicherung aus dem Schnellrestaurant an.

Die Ermittlungen dauern an.

 

(isf)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.