| 17.59 Uhr

Beteiligter erlitt Stichwunden
Vier Verletzte bei Schlägerei zwischen Familien in Wuppertal

Wuppertal. In Wuppertal sind am Montagnachmittag Mitglieder zweier Familien heftig aneinander geraten. Vier Personen wurden teils schwer verletzt. Mindestens eine Person erlitt Stichverletzungen.

Wie ein Sprecher der Polizei auf Anfrage unserer Redaktion mitteilte, schwelt der Streit zwischen den beiden nebeneinander wohnenden Familien schon länger. Am Montag gegen 15 Uhr eskalierte die Situation den Angaben zufolge. Mitglieder der Familien gingen mit Fäusten und Messern aufeinander los. Vier Personen wurden teils schwer verletzt. Mindestens eine Person wurde durch Stiche verletzt. Lebensgefahr bestehe aber nicht, sagte der Polizeisprecher. Auch Reizgas und Schlagwaffen seien bei der Prügelei zum Einsatz gekommen. 

Die beiden nicht deutschen Familien wohnen an der Ohligser Straße im Stadtteil Vohwinkel Zaun an Zaun. Die Verletzten sind 31, 34, 34 und 61 Jahre alt. Die teilweise der Polizei bereits bekannten Männer wurden in Krankenhäuser eingeliefert. 

(sef)
 
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.