| 00.00 Uhr

Dinslaken
Gedenkstunde zum Schwarzen Freitag

Dinslaken. Der 23. März 1945 hat sich als Schwarzer Freitag ins Gedächtnis in die Chronik der Stadt eingebrannt. Am Mittwoch, 23. März, werden ab 15 Uhr Repräsentanten von Rat und Verwaltung, Parteien und Bürger auf dem Parkfriedhof der mehr als 800 Opfer der Bombenangriffe während des Zweiten Weltkriegs gedenken. Damals wurde die Stadt zu mehr als 80 Prozent zerstört. Bürgermeister und Stellvertreter legen bei der Gedenkstunde einen Kranz nieder.

Lena Richarts (15), Mitglied des Kinder- und Jugendparlaments, liest den Bericht der damals 15 Jahre alten Ilse Bernschneider vor und schlägt damit eine Brücke zwischen einer Zeitzeugin und jungen Bürgern dieser Stadt. Der Musiker Cesare Siglarski spielt und singt das Lied "Sag mir, wo die Blumen sind". Im Rathaus hofft man auf eine rege Beteiligung der Bürger. Treffpunkt ist um 14.50 Uhr an der Aussegnungshalle.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Gedenkstunde zum Schwarzen Freitag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.