| 00.00 Uhr

Dinslaken
Hobbykünstler stellen im Museum Österliches aus

Dinslaken. Die Osterausstellung im Museum Voswinckelshof mit 40 Hobbykünstlern findet vom 13. März bis 20. März statt. Der Basar, bei dem von Hand Gemachtes und Traditionelles einen großen Stellenwert haben, ist in dieser Zeit täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Zu sehen sind Eier in vielen Größen, bemalt, verziert, beklebt, teils filigran gestaltet.

Neben den vertrauten Ostereiern sind aufwendig gestaltete Eier auch von Gänsen, Enten und Straußen zu bewundern, teils in Tiffany-Technik ummantelt oder mit Pailletten besetzt. Zudem gibt es österlichen Schmuck aus Edelsteinen, Fimo, Zigarettenfilter oder Papier, handgefertigte Teddybären, Windlichter, Bilder, Keramik, Holzarbeiten, Exponate aus Filz, Patchwork und vieles mehr. Interessierte können sich über drei Etagen des Hauses Anregungen holen, Techniken fürs eigene Werkeln von Accessoires erklären und vorführen lassen, natürlich auch die ausgestellten Arbeiten käuflich erwerben.

Wegen der großen Nachfrage der Interessenten findet zur Halbzeit der Präsentation ein kleiner Wechsel statt. Eröffnet wird die Präsentation am Sonntag, 13. März, 11 Uhr, durch Vize-Bürgermeister Thomas Groß, musikalisch begleitet von den Kecken Kibitzen.

Wegen des umfangreichen Aufbaus der Ausstellung bleibt das Museum von Freitag, 11. März, bis einschließlich Samstag, 12. März, geschlossen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken: Hobbykünstler stellen im Museum Österliches aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.