| 00.00 Uhr

Dinslaken/Voerde/Hünxe
Kinderbetreuung - Vorgaben erfüllt

Dinslaken/Voerde/Hünxe: Kinderbetreuung - Vorgaben erfüllt
Die Kommunen sehen sich bei der Betreuung des Nachwuchses in den Kindertageseinrichtungen auf gutem Weg, FOTO: Pixabay
Dinslaken/Voerde/Hünxe. Für den Voerder Bürgermeister bleibt die strukturelle Unterfinanzierung der Einrichtungen ein grundsätzliches Problem. Von Hein Z Schild

Die Bertelsmann-Stiftung hat kürzlich ihre Studie "Ländereport frühkindliche Bildungssysteme 2017" veröffentlicht. Darin geht es auch um die Personalsituation in den Kindertagesstätten. Rein rechnerisch war danach im Jahr 2016 in den Gruppen für Kinder über drei Jahren (Ü 3-Gruppen) ein Erzieher/ eine Erzieherin für 9,7 Jungen und Mädchen zuständig. Betreuungsgruppen für Jungen und Mädchen im Alter von unter drei Jahren (U 3-Gruppen) wird der Personalschlüssel für den Kreis mit einem Erzieher / einer Erzieherin für 3,7 Kinder angegeben. Von der Stiftung empfohlen wird ein Personalschlüssel von 1 zu 3 für U 3-Gruppen und von 1 zu 7,5 für Ü 3-Gruppen. Wie sieht die Situation in Dinslaken, Voerde und Hünxe aus, wie wird die Lage von den Verantwortlichen eingeschätzt?

In Dinslaken liegt der Personalschlüssel in den U 3-Gruppen bei 1 zu 3,7 und entspricht damit dem Kreiswert, wie Thomas Pieperhoff für die Stadt Dinslaken erklärte. Etwas besser als im Kreis sieht es bei der Betreuung der Ü 3-Gruppen aus, denn hier kümmert sich eine Kraft um 9,3 Jungen und Mädchen. In beiden Fällen erreicht Dinlaken den von der Bertelsmann-Stiftung empfohlenen Personalschlüssel allerdings nicht. Thomas Pieperhoff weist darauf hin, dass es sich um eine Empfehlung ohne bindenden Charakter handelt. Wichtig sei der Kommune, dass die Gelder aus dem Kinderbildungsgesetz (Kibiz) in den Einrichtungen ankommen, wo sie sich stark in Personalstunden niederschlagen. Kibiz lege Mindeststandards fest, mache keine Aussagen zu Betreuungsschlüsseln. Dinslaken liege weit über den Mindeststandards, sagte Pieperhoff, der Kommune sei eine gute Ausstattung des Elementarbereich wichtig. Der Personalschlüssel sei ein Wert, ein anderer Wert sei es, dass in den Gruppen inhaltlich qualifiziert gearbeitet werde.

Für die beiden Kindertageseinrichtungen, die von der Stadt Voerde betrieben werden, liegt der Personalschüssel im Bereich der Ü 3-Gruppen bei 9,27. Dieser Wert sei recht gut. "Alle gesetzliche Vorgaben werden eins zu eins umgesetzt und erfüllt", bekräftigte Bürgermeister Dirk Haarmann. Einen Vergleichswert für U 3-Gruppen existiert für die kommunalen Einrichtungen nicht, da es dort keine solchen Gruppen, sondern stattdessen altersgemische Gruppen gibt. Ein grundsätzliches Problem, das dringend gelöst werden müsse, bleibt für den Verwaltungschef die strukturelle Unterfinanzierung der Kitas. Für die Kindertageseinrichtungen in Hünxe ist der Kreis Wesel zuständig, Die gesetzlichen Vorgaben würden in allen Hünxer Einrichtungen erfüllt, es gebe sogar mehr Personaleinsatz als vom Gesetzgeber gefordert, so die Kreisverwaltung.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken/Voerde/Hünxe: Kinderbetreuung - Vorgaben erfüllt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.