| 00.00 Uhr

Dinslaken/Voerde/Hünxe
Leselernhelfer suchen noch Verstärkung

Dinslaken/Voerde/Hünxe: Leselernhelfer suchen noch Verstärkung
FOTO: Büttner Martin
Dinslaken/Voerde/Hünxe. Verein Mentor hofft auf engagierte Männer und Frauen, die Grundschulkindern die Freude am Lesen vermitteln. Von Heinz Schild

"Wir wollen Jungen und Mädchen die Freude am Lesen vermitteln. Deshalb lesen wir auch nicht vor, wir lesen mit Kindern", sagt Horst Gawlowski. Er engagiert sich ehrenamtlich im Verein "Mentor - Die Leselernhelfer Niederrhein", ist dort als Schriftführer im Vorstand tätig und arbeitet zudem als einer von zwei Stadt-Koordinatoren für Dinslaken. Als Mentor ist er in der Grundschule Lohberg im Einsatz und kümmert sich dort um ein Kind. Gawlowski hofft, bald weitere Mentoren begrüßen zu können, denn der Verein sucht Männer und Frauen, die eine Stunde pro Woche während der Schulzeit mit einem Kind der zweiten bis vierten Klasse aus der Grundschule lesen.

Als Mentor sieht es Gawlowski nicht nur als seine Aufgabe an, mit dem Kind zu lesen, er bemüht sich, den Wortschatz seines Schützlings zu erweitern, dessen Wortverständnis zu vertiefen und ermuntert ihn daher auch stets, Fragen zu stellen, wenn etwas nicht verstanden wird oder unklar ist. "Man wächst mit der Zeit mit dem Kind zusammen", berichtet Gawlowski, dem seine Tätigkeit nach eigener Aussage viel Spaß macht. "Die Kinder empfinden das gemeinsame Lesen nicht als Nachhilfe, sondern als Belohnung", sagt Gawloswski aus Erfahrung.

Grundvoraussetzung, um Mentor zu werden, ist die Freude am Lesen. Denn nur wer sie besitzt, kann diese Freude auch weitergeben. Der Mentor muss Vereinsmitglied sein (für ihn ist die Mitgliedschaft kostenfrei) und an einer Einführungsveranstaltung teilnehmen. Zudem wird vorausgesetzt, dass er mindestens sechs Monate lang als Leselernhelfer tätig ist. Das gemeiname Lesen findet in der Grundschule des Kindes während der Nachmittagsbetreuung oder vormittags in einer Freistunde statt, wie es der Mentor wünscht. Eigene Bücher können genutzt werden, doch besteht auch die Möglichkeit, altersgerechte Bücher beispielsweise aus der jeweiligen Schulbibliothek einzusetzen oder eine Kinderzeitung zu nutzen, die vom Verein gestellt wird.

Der Verein zählt rund 250 Mentoren, davon 95 in Dinslaken. Hier werden für mehrere Grundschulen Mentoren gesucht. Vier für die Grundschule Lohberg (Ansprechpartner ist Horst Gawlowski, Telefon 02064 13403, E-Mail: mentor.gawlowski@gmx.de), zwei für die Bruch-, drei für die Hagenschule sowie zwei für die Ernst-Barlach-Gesamtschule (Ansprechpartner für die letzen drei Schulen ist Marlen Beckers, Telefon 02064 71600, E-Mail: marlen.beckers@t-online.de). Für die Grundschule Drevenack werden zwei Mentoren gesucht, für Hünxe-Mitte und Bruckhausen jeweils drei. Als Ansprechpartnerin für die Grundschulen in Hünxe fungiert Melanie Heldt (Telefon 02064 50169, Handy 0177 7436462, E-Mail: mellideldt@hotmail.de) beim Verein Mentor. Wer sich für einer Tätigkeit an anderen Schulen im Kreis Wesel interessiert, kann Kontakt zur stellvertretenden Vereinsvorsitzenden Dagmar Knauth (Telefon 02064 4779391, Handy 0172 9368996, E-Mail:dagmar.knauth@t-online.de) aufnehmen. Die Leselernhelfer besuchen auch Grundschulen in Voerde, Wesel, Xanten, Alpen und Sonsbeck.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dinslaken/Voerde/Hünxe: Leselernhelfer suchen noch Verstärkung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.