| 00.00 Uhr

Wochenend-Doppelpack In Der Blauen Bude
Poesie und der Einfluss Polens

Dinslaken. Am Samstag, 1. Juli, wird es in der blauen Bude poetisch: Joanna Duda-Murowski und Christoph Mrowie werden mit musikalischer Begleitung durch "Benrose" ein poetisches Programm bieten. Beginn ist um 19 Uhr.

Der Abend steht dabei ganz im Zeichen der polnischen Kultur. Besonders im Ruhrgebiet ist diese präsent: Namen wie Schimanski, Pawlowski oder Kaczmarek zur Ruhrkultur wie Kohle und Stahl, Begriffe wie Mottek (Hammer) oder Redewendungen wie "Mein lieber Kokoschinski" sind Teil der ruhrdeutschen Sprache.

"Ich bin eine Frau, deshalb spiegeln meine Gedichte die weibliche Zerrissenheit wider." So schlicht beschreibt sich Joanna Duda-Murowski selbst, die in Tarnowskie Góry (Polen) zur Welt kam und mittlerweile in Oberhausen lebt. Sie wird ihre Poesie vorstellen und der Frage nach der Identität in der neuen Heimat nachgehen. Ihre Gedichte wurden bereits mehrfach in der Zeitschrift "Angora" veröffentlicht. Darin finden Frauen sich selbst wieder, während Männer neue Wahrheiten finden, die es zu kennen lohnt. Die jüngsten von der Dichterin inspirierten Künstler waren Schüler. Sie unterrichtete in einer deutschen Schule Polnisch. Auch beim polnischsprachigen Radiosender in Deutschland malte die Autorin bereits Landschaften der Seele. Zusätzlich wird der Abend mit Poesie von Christoph Mrowiec begleitet, der eigene Gedichte präsentiert. Für die musikalische Umrahmung wird das "Benrose" (Roza und Benedikt Frackiewicz) sorgen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wochenend-Doppelpack In Der Blauen Bude: Poesie und der Einfluss Polens


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.